Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. Oktober 1999 | Gemeinderat, Direktionen

Absenkung der neuen Bühlbrücke: Wenn 600 Tonnen Stahl und Beton in die Tiefe gehen

Anfang Juli erfolgte die spektakuläre Montage der Bögen der neuen Bühlbrücke. In der Zwischenzeit wurde die alte Brücke, die als "Baugerüst" für die neue Überführung gedient hatte, abgebrochen. Am Donnerstag, 14. Oktober 1999, wird nun die neue Brücke zwischen Länggasse und Insel in ihre endgültige Position gebracht. Um 11.00 Uhr beginnt die - zwar langsame, aber imposante - Absenkung des 700 Tonnen schweren Bauwerks auf die 1.18 m tiefer liegenden Fundamente.

Wieder eröffnet wird die Bühlbrücke am Samstag, 18. Dezember 1999. Bis dahin stehen noch verschiedene Arbeiten an, wie Belags- und Abdichtungsarbeiten auf der Brücke sowie Fertigstellung der Brückenköpfe inkl. Anschluss der Werkleitungen (Gas, Wasser, Fernwärme, Telekommunikation). In einem letzten Arbeitsgang werden die Fugen beidseits der Brücke geschlossen.

Die Daten der neuen Bühlbrücke:

Abmessungen

Länge 40 m, Breite 18.15 m, Bogenhöhe 6.50 m

  • 2 Stahlbögen überspannen die 8 Gleise der SBB stützenfrei und tragen über total 20 Hängestangen die 20 bis 30 cm dicke Brückenplatte mit den Belägen, Geländern und Leitungen.
  • Ohne die Verkehrslasten wiegt die Brücke insgesamt 700 to. (inkl. rund 100 to. Belag)
  • Die Brücke wird nach der Absenkung getragen von 6 Brückenlagern mit einem Durchmesser von 30 bis 40 cm.

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile