Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Dezember 1999 | Gemeinderat, Direktionen

Erhöhung der Gasgebühren

Als Folge einer von der Gasverbund Mittelland AG vorgenommenen Erhöhung des Gas-Einstandspreises um 0,6 Rappen pro Kilowattstunde, hat die Direktion der GWB eine entsprechende Anpassung des Gastarifs für sämtliche Bezügerkategorien beschlossen. Der neue Tarif tritt auf den 1. Januar 2000 in Kraft.

Zwischen März und September 1999 sind die für den Erdgaspreis relevanten Ölpreise massiv um über 60% gestiegen. Die Vorlieferantin der GWB, die Gasverbund Mittellland AG sah sich deshalb veranlasst, die Einstandspreise den stark gestiegenen Bezugs-kosten anzugleichen.

Die Gaspreise steigen, je nach Kundengruppe, um durchschnittlich 5 bis 10%. Die Direktion der GWB bittet ihre Kundinnen und Kunden um Verständnis für diese Massnahme.

Der neue Gastarif im Überblick:

Arbeitspreis
Neuer Preis

Haushaltgas (A1/A2) 12,10 Rp/kWh

Heizgas (B) 5,35 Rp/kWh

Gewerbegas (C) 8,00 Rp/kWh

Industrie (D) 5,00 Rp/kWh

Wärmekraftkopplung (E) 5,00 Rp/kWh

Alter Preis

Haushaltgas (A1/A2) 11,50 Rp/kWh

Heizgas (B) 4,75 Rp/kWh

Gewerbegas (C) 7,4 Rp/kWh

Industrie (D) 4,4 Rp/kWh

Wärmekraftkopplung (E) 4,4 Rp/kWh

Alle übrigen Tarifpositionen bleiben unverändert.

Gas-, Wasser- und Fernwärmeversorgung der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile