Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Dezember 1999 | Gemeinderat, Direktionen

Vom 3. Januar bis 8. März 2000 wird an der "Front" gebaut

Im Frühling 2000 erhält Bern seine von privaten Investoren erstellten Wintergärten am Bärenplatz. Aus Synergiegründen und zur Optimierung der Versorgungssicherheit saniert die Stadt gleichzeitig die Gas- und Wasserleitungen. Die ausgeführten Arbeiten sind abgestimmt auf die laufende Gestaltungsplanung von Bärenplatz und Waisenhausplatz, um Doppelspurigkeiten zu vermeiden.

Kein Nachtlärm, tagsüber teilweise laute Abbrucharbeiten, Baustellenverkehr via Bundesplatz

Die beauftragten Unternehmen sind wochentags von 08.00 bis 17.00 Uhr im Einsatz. Nachtlärm wird also nicht entstehen. Hingegen muss zum Teil leider mit lauten Betonabbrucharbeiten gerechnt werden, vor allem zu Beginn. Zur Vermeidung von Verkehrsbehinderungen rund um den Käfigturm wird der Baustellenverkehr via Bundesplatz abgewickelt.

Der Zutritt zu den Restaurants auf der Frontseite ist jederzeit möglich. Keinen räumlichen Einfluss haben die Arbeiten auf der Gegenseite.

Bärenplatz-Märit auf Bundesplatz

Der Markt wird während der Bauarbeiten vom Bärenplatz auf den Bundesplatz verlegt und findet zu den gewohnten Zeiten statt. Fasnächtlerinnen und Fasnächtler sind von den Arbeiten nicht betroffen. Rechtzeitig vor den "verrücktesten Tagen" werden die Arbeiten grösstenteils abgeschlossen sein. Allfällige "Baustellen-Reste" werden zugedeckt, um vor allem den Umzug nicht zu behindern.

Info-Telefon 321 77 77

Für Fragen und Bemerkungen rund um die Baustelle - mit Ausnahme von technischen und gestalterischen Fragen zum Privatprojekt Wintergarten, wenden Sie sich bitte an die BauStelle der Planungs- und Baudirektion der Stadt Bern, Telefon 321 77 77.

DasTiefbauamt bittet die Betroffenen um Verständnis für die Behinderungen durch die Bauarbeiten.

Planungs- und Baudirektion der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile