Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. April 2000 | Gemeinderat, Direktionen

Volksschule und Kindergarten Hochfeld: Anschluss an den Nahwärmeverbund des Lindenhof-Spitals

pdb. Das Lindenhof-Spital erstellt im Sommer 2000 einen Nahwärmeverbund. Damit bietet sich für die Stadt Bern die Möglichkeit, die Volksschule und den Kindergarten Hochfeld anzuschliessen. Die Gelegenheit ist insofern günstig, als die beiden ölbefeuerten Heizkessel der Volksschule und des Kindergartens sowieso hätten ersetzt werden müssen. <p>Die Heizzentrale des Spitals wird alle Anlagen zur Wärmeerzeugung enthalten, die in einer zweiten Phase durch ein Blockheizkraftwerk ergänzt werden. Heizenergie wird Erdgas sein, was zu einer wesentlichen Verminderung der Emissionen führt. Das Lindenhofspital als Wärmelieferantin und die Schuldirektion als Wärmebezügerin sind übereingekommen, einen 20 Jahre dauernden Vertrag abzuschliessen. Ueber die gesamte Vertragsdauer gerechnet, entstehen bei heutiger Berechnung Kosten in der Höhe von 1,65 Millionen Franken. Gemäss Gemeindeordnung muss für wiederkehrende Ausgaben vom zuständigen Organ ein Kredit beschlossen werden. Der Gemeinderat hat deshalb einen entsprechenden Kreditantrag an die Geschäftsprüfungskommission zuhanden Stadtrat weitergeleitet.

Pressedienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile