Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Juni 2000 | Gemeinderat, Direktionen
Medienmitteilungsnummer 3

Oeffnung von Industriezonen

inf. Der Gemeinderat hat im Sinne einer Zieldefinition die abgestufte Öffnung der Industrie- und Gewerbezonen (IG) in den wirtschaftlichen Entwicklungsschwerpunkten (ESP) beschlossen. Er liess sich dabei von der Erkenntnis leiten, dass der Dienstleistungssektor die künftige Entwicklung beziehungsweise das künftige Wachstum bestimmen wird - und dass angesichts dieses Trends die Reserven an IG-Flächen in den ESP überdimensioniert sind: Von rund 1 Million Quadratmetern Parzellenfläche ist derzeit nur zirka ein Drittel überbaut.

Die Industrie- und Gewerbezonen im Umfeld der bestehenden und künftigen S-Bahn-Stationen und der Autobahnanschlüsse in den ESP-Gebieten Wankdorf und Ausserholligen werden hauptsächlich für Dienstleistungsnutzungen geöffnet. In den bisher erlassenen und noch nicht ausgeschöpften Überbauungsordnungen innerhalb und ausserhalb der städtischen Entwicklungsschwerpunkte stehen heute bereits rund 300 000 m2 Geschossfläche für Dienstleistungsnutzungen zur Verfügung. Die Öffnung weiterer IG-Flächen soll deshalb stufenweise und in enger Abstimmung mit dem Stadtentwicklungskonzept und den ESP-Richtplänen erfolgen.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile