Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. August 2000 | Gemeinderat, Direktionen

Messerliweg: Sanierung des Abwasserkanalnetzes

Im Rahmen der periodisch durchgeführten Zustandserhebungen am öffentlichen Mischabwasser-Kanalnetz im Gebiet Messerliweg-Garbenweg-Aehrenweg (Bethlehem) wurden Schäden entdeckt, die umgehend behoben werden müssen. Der Gemeinderat hat eine entsprechende Sanierungsvorlage gutgeheissen und an die Geschäftsprüfungskommission zuhanden Stadtrat weitergeleitet. Der Kreditbedarf beziffert sich auf 545 000 Franken.

inf. Bei den erhobenen Schäden geht es einerseits um Absenkungen, die zu Ablagerungen und Rückstaus führen könnten, oder aber um undichte Stellen, durch die Abwasser in den Untergrund versickert. Untersucht wurden in der Projektierungsphase auch die Hausanschlüsse, die aber dank gutem Zustand wenig Repa-raturen erfordern. Vor Beginn der Bauarbeiten werden diejenigen Hausbesitzerinnen und -besitzer, deren Haus-Anschlussleitungen kleinere Schäden aufweisen, auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, ihre Anschlüsse im Rahmen der Kanalnetzsanierung auf eigene Rechnung zu reparieren.

Das Sanierungsprojekt sieht vor, im Gebiet Messerliweg-Garbenweg ca. 165 Laufmeter Kanal zu ersetzen und weitere 190 Meter Abwasserleitung mittels Schlauchrelining zu reparieren. Dazu kommen örtliche Sanierungen mittels Robotereinsätzen. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Oktober/November 2000 vorgesehen; sie sollen im Frühjahr 2001 beendet sein.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile