Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. November 2000 | Gemeinderat, Direktionen

Aufwertung der Aussenräume bei fünf Volksschulen und Kindergärten

Der Gemeinderat will die Aussenräume der Volksschulanlagen Markus und Steigerhubel und der Kindergärten Bethlehemacker, Statthalter und Seftigenstrasse aufwerten. Er hat hierfür einen Kredit von 100'000 Franken bewilligt.

inf. Nach heutigen Erkenntnissen kann die Gestaltung der Aussenräume bei Volksschulen und Kindergärten teilweise nicht mehr als kindergerecht bezeichnet werden. Dies gilt insbesondere in Bezug auf den Spielwert der Aussenanlagen und deren beschränkte Nutzung für schulische Zwecke. Der Gemeinderat hat nun beschlossen, bei den Schulanlagen Markus und Steigerhubel und den Kindergärten Bethlehemacker, Statthalter und Seftigenstrasse die Aussenräume aufzuwerten. Alle fünf Projekte werden in enger Zusammenarbeit zwischen Schuldirektion, Schulkommissionen, Schulleitungen und Elternschaft realisiert. Der Gemeinderat hat für die erforderlichen Arbeiten einen Kredit von 100'000 Franken bewilligt.

Bereits 1997 wurden 15 Projekte abgeschlossen, bei denen die Aussenräume von insgesamt 22 Kindergärten umgestaltet wurden. In den letzten drei Jahren folgten weitere 16 Kindergärten und Schulanlagen, so dass mit dem jetzt gesprochenen Kredit insgesammt 43 Anlagen aufgewertet wurden.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile