Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. November 2000 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten aus dem Gemeinderat

Ferner hat der Gemeinderat

  • beschlossen, gegen den Entscheid des Regierungsstatthalters II von Bern vom 10. November 2000, mit dem die Initiative "Für ein Bern ohne Neufeld-Tunnel" für materiell ungültig erklärt wurde, kein Rechtsmittel zu ergreifen. Er wird den bisher eingeschlagenen Vorgehensweg weiterverfolgen.
  • beschlossen, die Toilettenanlage Metroparking im Hinblick auf den Weihnachtsmarkt auf dem Waisenhausplatz wieder zu öffnen. Dies im Sinn einer Sofortmassnahme mit Dauer ab 24. November bis Ende Dezember 2000, täglich von 10.00 bis 21.00 Uhr. Für die Überwachung der Toilettenanlage durch eine private Gesellschaft hat er einen Kredit von 32'000 Franken bewilligt.
  • für Sanierungsarbeiten an diversen Bushaltestellen einen Kredit von 240'000 Franken bewilligt. Saniert werden die Haltestellen der stadtauswärtsführenden Routen folgender Linien: Linie 10: Galgenfeld und Salem; Linie 11: City West; Linie 12: Uni Tobler; Linie 14: Säge (hier auch die Haltestelle der stadteinwärts führenden Route); Linie 16: Zieglerspital; Linie 17: Weissenstein; Linie 19: Helvetiaplatz; Linie 20: Bollwerk; Linie 21: Fährstrasse.
  • einen Kredit von insgesamt 269'000 Franken bewilligt für den Neubau der Gasanlage und die Erneuerung der Wasseranlage Segantinistrasse (1. Etappe).

  • die Vorlage für die Ausarbeitung eines Umbauprojekts für die Raumverdichtung im Verwaltungsgebäude Bundesgasse 38 genehmigt und an die Geschäftsprüfungskommission zuhanden Stadtrat weitergeleitet.


  • das Reglement zur Förderung des Fuss- und Veloverkehrs (RFFV) auf den 1. Januar 2001 in Kraft gesetzt.

  • zuhanden der Berner Ausstellungszentrum AG (BAZ) einen Beitrag von 200'000 Franken an die Kosten für besondere Schutz- und Fluchtsicherungsmassnahmen im Eisstadion gesprochen.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile