Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Juli 2001 | Gemeinderat, Direktionen

Aktionstag: "Bern bewegt - ohne Auto mobil"

Der Gemeinderat hat für den europäischen Aktionstag vom Samstag, 22. September, den autofreien Perimeter beschlossen. Vom Bollwerk bis zum Bärengraben soll an diesem Tag die Innenstadt möglichst frei von Autos sein.

inf. Der Car Free Cities-Tag wird jeweils am 22. September als europaweiter Aktionstag durchgeführt. Mit einer Umnutzung und Belebung des Strassenraums soll auf die Auswirkungen des Strassenverkehrs im Alltagsleben aufmerksam gemacht und ein Überdenken des eigenen Mobilitätsverhaltens angeregt werden. Um am 22. September das ganze Einzugsgebiet der Stadt Bern zu erreichen, erfolgt die Durchführung des Aktionstags unter dem Motto "Bern bewegt - ohne Auto mobil" in enger Zusammenarbeit mit der Region. Die Bevölkerung von Stadt und Agglomeration Bern ist an diesem Tag aufgerufen, auf das Auto zu verzichten und mit dem öffentlichen Verkehr oder mit der eigenen Muskelkraft mobil zu sein.

Für den Aktionstag hat der Gemeinderat die Sperrung der Innenstadt für Autos von 08.00 bis 24.00 Uhr beschlossen. Im ganzen Perimeter gilt mit Ausnahme für die Anwohnenden ab Freitag, 21. September, 24.00 Uhr, ein Parkverbot. Erreichbar bleiben die Parkhäuser Metro, Rathaus und Casino. Ungehindert zirkulieren kann der öffentliche Verkehr, ebenso ist die Anlieferung zwischen 05.00 bis 11.00 und 18.30 bis 21.00 Uhr im gesamten Perimeter gemäss den Regeln der oberen Altstadt möglich. Die Samstagsmärkte finden uneingeschränkt statt.

Neben Veranstaltungen mit Bezug zur umweltfreundlichen Mobilität in der oberen Altstadt bleiben in der unteren Altstadt Strassen und Plätze weitgehend frei von Autos und zusätzlichen Veranstaltungen. Am Aktionstag wird dem ansässigen Gewerbe innerhalb des autofreien Gebiets die Möglichkeit geboten, den freien Strassenraum oder auch die Lauben innovativ zu nutzen (z.B. für Strassenverkauf, Degustation, Sortimentspräsentation etc.). Die Stadt verzichtet am Aktionstag auf Gebühren für die Erweiterung der Verkaufsflächen vor den Geschäften.

Über die Verkehrseinschränkungen wird zu einem späteren Zeitpunkt nochmals im Detail informiert.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile