Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. November 2001 | Gemeinderat, Direktionen

Frei- und Hallenbad Wyler: Trennung von Schmutz- und Sauberwasser

Die Entwässerung des Frei- und Hallenbades Wyler erfolgt zur Zeit noch mittels Mischwasserkanal. Verschmutztes Wasser, Chlorwasser und Meteorwasser fliessen gemeinsam in die ARA Bern-Neubrück. Gemäss kantonaler Gewässerschutzverordnung muss Schmutz- und Sauberwasser aber getrennt abgeleitet werden. Der Gemeinderat hat deshalb einem Bauprojekt, welches diese Trennung zum Ziel hat, zugestimmt. Er beantragt dem Stadtrat den hierfür nötigen Baukredit von 540'000 Franken.

inf. Die Voraussetzung für die Trennung von Schmutz- und Sauberwasser im Frei- und Hallenbad Wyler, der Wankdorffeld-Kanal, wurde in diesem Jahr fertiggestellt. Neu soll das Chlorwasser des Bades als Sauberwasser diesem Kanal zugeführt werden. Dazu ist der Bau eines Aktivkohlefilters zur Neutralisation des Chlorwassers nötig. Ebenfalls in diesen Kanal gelangt das Meteorwasser aus den Bereichen Hallenbad, Wirtschaftstrakt und Platzwartwohnungen.

Im weiteren soll beim Sportplatz das Schmutzwasser in einem neuen Schacht neben dem Garderobegebäude zusammengefasst und durch eine Pumpleitung der öffentlichen Schmutzwasserkanalisation zugeführt werden.

Mit der Realisierung der vorgesehenen Trennung von Schmutz- und Sauberwasser lassen sich jährlich rund 100'000 Franken Abwassergebühren sparen.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile