Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Dezember 2001 | Gemeinderat, Direktionen

Subventionsverträge mit zwölf kulturellen Institutionen und Gruppierungen

inf. Der Gemeinderat hat beschlossen, die Subventionsverträge mit zwölf kulturellen Institutionen und Gruppierungen, die ausschliesslich mit der Stadt Subventionsverträge haben, ab 1. Januar 2004 um fünf Jahre zu verlängern. Es handelt sich dabei um folgende Institutionen und Gruppierungen:

  • Kunsthalle
  • Schlachthaus Theater
  • Berner Tanztage
  • Dampfzentrale
  • WIM (Werkstatt für improvisierte Musik)
  • TonArt
  • Impro Bern
  • Be Jazz
  • Berner Kammerorchester
  • Neue Horizonte
  • Camerata Bern
  • Auawirleben

Die jährlichen Beiträge an die Institutionen bewegen sich zwischen 30'000 und 800'000 Franken. Aufgrund der Teuerung wurden die Beträge gegenüber den geltenden Verträgen angepasst. Der Gemeinderat wird die Verträge teilweise in eigener Kompetenz abschliessen können, andere muss er dem finanzkompetenten Organ zur Genehmigung zuleiten. Die Verhandlungen zwischen den Finanzträgerinnen und -trägern im Rahmen der Regionalen Kulturkonferenz Bern betreffend die Leistungsverträge mit den vier grossen kulturellen Institutionen (Stadttheater, Kunstmuseum, Berner Symphonie-Orchester, Bernisches Historisches Museum) und dem neuen Paul-Klee-Zentrum konnten noch nicht abgeschlossen werden.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile