Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Januar 2002 | Gemeinderat, Direktionen

Unternehmensstrukturen "Städtische Werke Bern" für die Übergangsphase bis zur Inkraftsetzung des neuen Reglements

Mitte Dezember wählte der Gemeinderat den Direktor der Gas-, Wasser- und Fernwärme–versorgung der Stadt Bern (GWB), Kurt Bill, zum interimistischen Gesamtleiter der auszugliedernden Städtischen Werke Bern (SWB). Nun liegen die Unternehmensstrukturen vor für die Übergangsphase bis zur Einsetzung des Verwaltungsrats und der Wahl des CEOs. Der Starttermin des neuen Vollservice-Unternehmens mit fast 600 Mitarbeitenden steht noch nicht definitiv fest und ist von der Wahl des Verwaltungsrats abhängig.

Die Übergangs-Geschäftsleitung der SWB besteht aus drei Geschäftsleitungsmitgliedern des Elektrizitätswerks (EWB) und zwei Mitgliedern der GWB-Geschäftsleitung. Sie ist zuständig für die strategische Gesamtführung und setzt sich wie folgt zusammen.

  • Kurt Bill (GWB, interimistischer Gesamtleiter)
  • Diego Borer (GWB, Stellvertretung des interimistischen Gesamtleiters)
  • Adolf Holzer (EWB)
  • André Moro (EWB, Stellvertretung des interimistischen Gesamtleiters)
  • Markus Philipona (EWB)

Die beiden bisherigen Geschäftsleitungen EWB und GWB übernehmen unter neuem Vorsitz die strategische und operative Führung der beiden Geschäftsbereiche (Vorsitz GWB: Diego Borer / Vorsitz EWB: André Moro). Kurt Bill nimmt als Beisitzer an den EWB-Geschäftsleitungssitzungen teil, André Moro an denjenigen der GWB. Mit diesen Massnahmen soll von Beginn weg eine optimale Kommunikation auf der Führungsebene gewährleistet werden.

Die operative Führung der Prozesse durch die Kader von EWB und GWB läuft weiter wie bisher. Auch für die weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird organisatorisch vorläufig nicht viel ändern. Für die Organisationsentwicklung und die Vorbereitung komplexer, bereichsübergreifender Geschäfte setzt die neue GL entsprechende Fach-Teams ein.

Direktion für Hochbau, Stadtgrün und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile