Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

31. Mai 2002 | Gemeinderat, Direktionen

Einweihung der Erdgastankstelle im Marzili

MIt der offiziellen Einweihung der ersten Berner Erdgastankstelle unterstützt die Gas-, Wasser- und Fernwärmeversorgung der Stadt Bern (GWB) die schweizweit lancierte Förderung von Erdgas als Treibstoff. Bereits 1999 war in Bern ein entsprechender Versuchsbetrieb gestartet worden.

Die symbolhafte Einweihung der Tankstelle vis-à-vis der Sandrainstrasse 32 stand klar im Zeichen der ökologischen Bedeutung von Erdgas als Treibstoff. Erdgasbetriebene Fahrzeuge leisten vor allem in städtischen Ballungszentren einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der Umweltbelastung. Fachreferate von Christian Bach (EMPA) zum Thema "ökologischer Stellenwert von Erdgas als Treibstoff" und von Kurt Trachsler (Alpha Umwelttechnik AG) über "Naturgas für Erdgastankstellen" unterstrichen die ökologischen Vorteile dieses zukunftsträchtigen Treibstoffs.

Bereits vor acht Jahren begann in der GWB das Projekt Erdgastankstelle zu reifen. 1999 startete der Versuchsbetrieb, für den immer mehr öffentliche und private Kunden gewonnen werden konnten. Die stetig zunehmende Zahl von Erdgasfahrzeugen und die laufende Verdichtung des Erdgas-Tankstellennetzes beweisen, dass Erdgas auch im Fahrzeugbereich starken Aufwind hat, zumal technologisch und sicherheitstechnisch ein optimales Niveau erreicht worden ist. So werden auch an der Expo.02 erdgasbetriebene Fahrzeuge als Pikettfahrzeuge für ärzte und als Kleinbusse für Personentransporte zwischen den Arteplages eingesetzt.

Gas-, Wasser- und Fernwärmeversorgung der Stadt Bern GWB

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile