Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. August 2002 | Gemeinderat, Direktionen

Nichtreinigungstag in der Berner Innenstadt

Jeden Tag ab vier Uhr früh sind die Männer der Stadtreinigung unterwegs, um die Gassen, Lauben und Plätze in der Berner Innenstadt von dem zu befreien, was an Abfällen jeglicher Art im öffentlichen Raum liegen oder fallengelassen, illegal deponiert, zur Unzeit für die Kehrichtabfuhr bereitgestellt oder auf eine andere unerwünschte Art und Weise der Allgemeinheit zur Beseitigung überlassen wird. In dieser Woche jedoch werden zwischen Donnerstagmittag, 22. August, und Freitagmittag, 23. August, die Besen und Wischmaschinen 24 Stunden lang im Depot bleiben. Nicht dass die Stadtreinigung streiken würde oder irgend jemand bestraft werden sollte Ziel des "Nichtreinigungstags" ist vielmehr, der öffentlichkeit einmal vor Augen zu führen, was an einem einzigen Tag in der Berner Innenstadt an Ghüder anfällt und wie der öffentliche Raum aussehen würde, wenn nicht ständig gewischt, eingesammelt, abgeführt und wieder gewischt, eingesammelt und abgeführt würde.

"Sandwichmänner", die Memos und Rosen verteilen, eine Steelband, Pantomimenauftritte und eine Ausstellung des Strassenreinigungsmaterials werden die Aktion begleiten. Am Freitag, 23. August, punkt 13.30 Uhr startet die Stadtreinigung dann zu einem zibelemäritartigen Grosseinsatz und bringt die Innenstadt wieder in den gewohnten Zustand. Der eingesammelte Abfall des "Nichtreinigungstags" wird auf dem oberen Waisenhausplatz zu einem Gedenkhaufen aufgetürmt – zur Veranschaulichung (Visualisierung) des Problems.

Direktion für Planung, Verkehr und Tiefbau

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile