Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. September 2002 | Gemeinderat, Direktionen

Feuerwehrstützpunkt Bern-West - ab Frühjahr 2003 wird getestet

Der Gemeinderat hat die Berufsfeuerwehr Bern ermächtigt, im Westen Berns provisorisch einen Feuerwehrstützpunkt einzurichten und in einem einjährigen Versuchsbetrieb zu testen. Ziel des Versuchs ist die Evaluation des optimalsten Einsatzmodells und damit verbunden die Ermittlung der hierfür notwendigen personellen und technischen Mittel. Die Coop Verkaufsregion Bern stellt Räumlichkeiten in ihrer Verteilzentrale Riedbachstrasse als Einsatzbasis zur Verfügung.

inf. In der Schweiz gilt die Norm, dass in überbauten Gebieten innerhalb von 10 Minuten Feuerwehr-Hilfe gewährleistet sein sollte. Im Westen der Stadt Bern (westlich des Weyermannshausviadukts) überschreiten die Einsatzzeiten der Stadtberner Feuerwehr diese Zeit-Marke immer noch in vielen Fällen. Zwar konnte bereits vor zehn Jahren eine Verbesserung erreicht werden, indem die Kompanie 4 der Freiwilligen Feuerwehr, die den Landteil der Gemeinde Bern abdeckt, mit einem modernen Aufgebotssystem, mit einem Tanklöschfahrzeug und mit Atemschutz ausgerüstet wurde. Diese Massnahmen haben sich bewährt und haben dazu geführt, dass auch die Feuerwehrkompanie 3 (Bümpliz/Bethlehem) in gleicher Art nachgerüstet wurde. Damit können die Einsatzzeiten zwar nicht unter 10 Minuten gehalten werden, aber die mit relativ kleinem Bestand ausrückende Berufsfeuerwehr kann innerhalb einer Viertelstunde personell unterstützt werden. <p>Um die Einsatzzeiten der Berufsfeuerwehr weiter zu verringern und auf die schweizerische Norm auszurichten, soll nun im Westen Berns ein vorgeschobener Feuerwehrstützpunkt eingerichtet werden. Damit Bestand, Ausrüstung und Fahrhabe sorgfältig ermittelt werden können, hat der Gemeinderat die provisorische Einrichtung eines Stützpunkts und die Durchführung eines einjährigen Versuchsbetriebs bewilligt. Der Versuch soll wenn immer möglich kostenneutral realisiert werden. Dafür stehen die Zeichen nicht schlecht, denn in der COOP Bern konnte eine ideale Zusammenarbeitspartnerin gefunden werden, die in ihrer Verteilzentrale an der Riedbachstrasse Räumlichkeiten für den Versuchsbetrieb zur Verfügung stellt. In den nächsten Monaten werden nun die Vorarbeiten für die Einrichtung des vorgesehenen provisorischen Feuerwehrstützpunktes getroffen. Sobald Betriebsbereitschaft besteht, werden die Medien an Ort und Stelle informiert.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile