Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Dezember 2002 | Gemeinderat, Direktionen

Pflegeheim Kühlewil: Zehn Heimplätze werden vorübergehend nicht belegt

inf. Wie andere Heime auch, hat auch das Alters- und Pflegeheim Kühlewil Mühe, genügend ausgebildetes Pflegepersonal zu finden. Stellen bleiben längere Zeit unbesetzt. Dies erhöht den schon bei Vollbestand hohen Arbeitsdruck auf das verbleibende Personal. In der Folge steigt die Wahrscheinlichkeit, dass überlastete Pflegefachpersonen den Betrieb verlassen. Um die Qualität der Betreuung und Pflege der Bewohnerinnen und Bewohner von Kühlewil weiterhin sicherzustellen, werden nun vorübergehend 10 Heimplätze nicht mehr belegt. Damit können die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden verbessert werden. Sobald die zurzeit freien Stellen wieder besetzt sind, werden auch wieder alle dringend benötigten Betten belegt. <p>Da die Bettenschliessung zu einem Einnahmenausfall und damit zu einem fehlendem Beitrag an die Fixkosten des Heimbetriebs führt, wird die Jahresrechnung gegenüber dem Voranschlag 2003 um rund 400'000 Franken schlechter ausfallen.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile