Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Juli 2003 | Gemeinderat, Direktionen

Verkehrsversuch Thunplatz: Provisorische Massnahmen Seminarstrasse

Ab Anfang August wird an der Seminarstrasse zwischen der Einmündung der Habsburgstrasse und der Brunnadernstrasse provisorisch für ca. sechs Wochen eine Einbahnregelung (mit Zweiradverkehr in der Gegenrichtung) eingeführt. Damit aus dieser flankierenden Massnahme zum Verkehrsversuch Thunplatz keine Ausweichfahrten durch das Quartier entstehen, werden die Kramburgstrasse und ein kurzer Abschnitt der Ensingerstrasse mit einem "Fahrverbot / Zubringerdienst gestattet" versehen. Die Zufahrt zu den Parkplätzen des Campus Muristalden ist gewährleistet; für die "Ambassade de Yougoslavie" bleibt die Zufahrt über die Kramburgstrasse möglich.

Die vom Gemeinderat im Februar 2003 beschlossenen Massnahmen auf der Seminar-, der Kramburg- und der Ensingerstrasse können vorerst nur versuchsweise eingeführt werden, weil gegen die definitive Umsetzung noch eine Beschwerde hängig ist. Der Entscheid wird für 2004 erwartet. Das nun gewählte etappierte Vorgehen basiert auf einem Kompromiss mit den Beschwerdeführenden und ermöglicht eine rasche und umfassende Erfolgskontrolle des Verkehrsversuchs Thunplatz.

Durch die Unterbindung des Durchgangsverkehrs vom Thunplatz Richtung Schosshalde werden der Lärm an der Seminarstrasse reduziert und die Leistungsfähigkeit des Kreisels Thunplatz in den Spitzenstunden verbessert. Der Rückstau vom Burgernziel her auf der Thunstrasse sollte merklich abnehmen.

Direktion für Planung, Verkehr und Tiefbau

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile