Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. August 2003 | Gemeinderat, Direktionen

Deutliche Überschreitung der Ozongrenzwerte: Gemeinderat ruft zum Verzicht auf Verwendung von Motorfahrzeugen auf

inf. Die Ozonsituation nimmt in der Stadt Bern dramatische Formen an. Seit Jahresbeginn lagen nunmehr 344 Stundenmittel über dem Grenzwert (erlaubt ist 1 Wert höher als 120ug/m3 im Jahr). Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr waren 76 Stundenmittel über dem Grenzwert. Aufgrund der Wetterverhältnisse und -prognose ist nicht damit zu rechnen, dass sich diese Situation in der nächsten Zeit wesentlich entschärfen wird. Der Gemeinderat ist deshalb zum Schluss gelangt, dass zusätzlich zu den bereits laufenden Massnahmen (Ozonticker, Radiospots, SMS) folgende Sofortmassnahmen notwendig sind:

  • Aufforderung an alle Mitarbeitenden der Stadtverwaltung, grundsätzlich auf die Verwendung von Motorfahrzeugen zu verzichten;
  • Aufruf an die Gemeindepräsidentinnen und –präsidenten der Gemeinden des Vereins Region Bern (VRB), entsprechende Aufforderungen an ihre Mitarbeitenden und Aufrufe an die Arbeitgebenden zu richten;
  • Aufruf an den Kanton, analog zu den Kantonen Tessin und Graubünden auf den Autobahnen rund um Bern Tempo 80 einzuführen.

Falls sich die Situation nicht wesentlich verbessert, behält sich der Gemeinderat weitere Massnahmen vor.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile