Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. August 2003 | Gemeinderat, Direktionen

Die Bauarbeiten für die Neugestaltung des Bundesplatzes sind vergeben

Am 4. August 2003 erfolgte der 1. Spatenstich für die Umgestaltung des Bundesplatzes. In den Tagen danach wurde mit den archäologischen Grabungen und Untersuchungen begonnen. Inzwischen hat die Arbeitsgemeinschaft Bundesplatz, bestehend aus den Berner Baufirmen Batigroup AG, Frutiger AG, Marti AG, Stucki AG, Hans Weibel AG und Enz AG, die Installationsarbeiten abgeschlossen und die Werkleitungsarbeiten auf der Südseite des Platzes, vor dem Bundeshaus, in Angriff genommen.

Entschieden sind auch die Wahl des Natursteins für den Plattenbelag auf dem Bundesplatz und die entsprechende Auftragsvergabe. Ausgewählt wurde die Firma Truffer AG in Vals (Graubünden) mit dem sogenannten Valser Gneiss. Diese Offerte ging aus dem öffentlichen Ausschreibungsverfahren als bestes Angebot hervor. Gewichtet wurden die in 15 Offerten angebotenen 30 Schweizer Steine nach den zuvor bekannt gegebenen Kriterien Qualität (30%), Eignung / Farbe / Struktur (40%) und Preis (30%).

Der Valser Gneiss wird im Steinbruch der Fa. Truffer in Vals abgebaut und bearbeitet. Er besteht zur Hauptsache aus Quarz, Kalifeldspat, Hellglimmer und Biotit und gilt als äusserst druckfest. Auf dem Bundesplatz soll er in Platten von 60 x 100 cm Grösse verlegt werden.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile