Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Juni 2004 | Gemeinderat, Direktionen

Letzte Bauetappe an den Lehnenviadukten steht bevor

Ab 21. Juni nimmt das Tiefbauamt die abschliessende Bauetappe zur Instandsetzung der Lehnenviadukte an der Postgasshalde/Brunngasshalde in Angriff. Die Arbeiten dauern bis 19. August 2004. Der Verkehr wird wie im Vorjahr umgeleitet.

Im Hinblick auf die bevorstehende Sanierung von Kram- und Gerechtigkeitsgasse werden die Lehnenviadukte an der Postgasshalde/Brunngasshalde verstärkt. Die Hauptarbeiten erfolgten bereits letztes Jahr. In diesem Sommer stehen nun die abschliessenden Arbeiten und der Belagseinbau an. Die zweimonatigen Bauarbeiten bedingen wiederum Anpassungen und Einschränkungen für den Lokal- und Durchgangsverkehr.

Anstehende Arbeiten

An der Brunngasshalde sind alle Arbeiten an der Lehnenkonstruktion bereits abgeschlossen und der Deckbelag eingebaut. Die jetzt noch fälligen Arbeiten betreffen vor allem die Postgasshalde. Dort sind die Betonarbeiten bis auf das Abdichten der Fugen auf der Stadtseite fertiggestellt. Nun erfolgt der Einbau der neuen Randsteine und des Deckbelags. Zudem wird das Trottoir verbreitert und dem Verlauf der Strasse angepasst.

Auch im Bereich der Einmündung Grabenpromenade ersetzt das Tiefbauamt den bestehenden Belag durch einen neuen.

Zeitlicher Ablauf

Die Bauarbeiten an der Fahrbahn beginnen am 21. Juni und dauern bis zum 19. August. Die Belagssanierung erfolgt in der Zeit ab 5. Juli bis ungefähr zum 26. Juli. Das Trottoir wird Ende August fertiggestellt.

 

Verkehrsführung

Durchgangsverkehr:

Die Durchfahrt von der Oberstadt in Richtung Nydegg ist im Einbahnverkehr über die Brunngass-/Postgasshalde möglich, ausgenommen für den Schwerverkehr. Die Brunngasshalde ist ab Mani-Matter-Stutz in beiden Richtungen befahrbar. Nur während der Belagsarbeiten vom 5. Juli bis ca. 26. Juli herrscht das Einbahnsystem.

Richtung Oberstadt werden grossräumige Umfahrungen signalisiert:

Ab Ostring über Laubeggstrasse – Viktoriastrasse – Lorrainebrücke (oder Kornhausbrücke). Ab Wankdorf über Winkelriedstrasse – Nordring – Lorrainebrücke.

Lokalverkehr:

Die Zufahrt zum Rathaus-Parking ist von beiden Seiten her gewährleistet; ebenso die Anlieferung und die private Erschliessung der Postgass-/Brunngasshalde (mit temporären Einschränkungen während kritischen Bauphasen).

Zufahrt: Aus Richtung Oberstadt wie bisher. Aus Richtung Nydegg Gerechtigkeitsgasse-Rathausplatz.

Wegfahrt: Von der Postgasshalde nur Richtung Nydegg über die Postgasshalde. Von der Brunngasshalde in beide Richtungen.

Parkplätze:

Die Parkplätze längs der Fahrbahn werden vorübergehend aufgehoben. Im Bereich des Rathausparkings werden genügend provisorische Ersatzparkplätze angeboten.

Tiefbauamt der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile