Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Januar 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Aus dem Gemeinderat

Seebeben in Asien: Gemeinderat beschliesst eine Spende von 1 Franken pro Einwohnerin und Einwohner der Stadt Bern an die Glückskette

inf. Der Gemeinderat der Stadt Bern spricht den Betroffenen des Seebebens in Asien seine tiefe Anteilnahme und sein Mitgefühl am unvorstellbaren Leid aus.

Der Gemeinderat hat an seiner ersten Sitzung im neuen Jahr beschlossen - als Ausdruck der Solidarität und des Beileids – dass sich die Stadt Bern mit 1 Franken pro Stadtbewohnerin und Stadtbewohner, d. h. mit 130'000 Franken, am nationalen Sammeltag der Glückskette vom 5. Januar 2005 beteiligt.

Gleichzeitig ruft der Gemeinderat die Bevölkerung und Firmen der Stadt auf, ebenfalls ihre Solidarität zu beweisen und entsprechend ihren Möglichkeiten und Verhältnissen für die Glückskette zu spenden.

Anmerkung an die Redaktionen: Für allfällige Fragen steht Ihnen Stadtpräsident Alexander Tschäppät zur Verfügung, Tel. Nr. 031 321 76 99.

Bern, 3. Januar 2005

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile