Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Februar 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Stadtbildkommission hat ihre Arbeit aufgenommen

inf. Gestern hat die Stadtbildkommission zum ersten Mal getagt. Die neue Kommission besteht aus fünf stimmberechtigten Mitgliedern und konstituiert sich selber. Aus diesem Grund wurde gestern mit Doris Wälchli, dipl. Arch. EPFL, Lausanne, die Präsidentin und mit Willi Egli, dipl. Arch. ETH/SIA/BSA, Zürich, der Vizepräsident gewählt. Weitere stimmberechtigte Mitglieder sind:

  • Sybille Aubort  Raderschall, Landschaftsarchitektin HTL/BSLA, Meilen
  • Beat Consoni, Architekt BSA/SIA, Rohrschach
  • Pierre Feddersen, dipl. Arch. ETHZ/SIA, Zürich

Als Mitglieder mit beratender Stimme sind von Amtes wegen der Stadtbauinspektor, der Stadtplaner, der Denkmalpfleger und der Stadtgärtner in der neuen Kommission.

Die Hauptaufgabe der Stadtbildkommission liegt bei der Beratung des Gemeinderats, der Baubewilligungsbehörde und der zuständigen Verwaltungsabteilungen in Fragen, die das Stadtbild, die Stadtstruktur und die Stadtentwicklung prägend beeinflussen. Beraten werden an jährlich rund 10 Sitzungen Baugesuche, Voranfragen und Plangenehmigungsverfahren sowie wichtige Planungsgeschäfte.

Die Stadtbildkommission ist die Nachfolgeorganisation der ästhetischen Kommission. Deren Mitglieder sind bekanntlich Ende 2003 von ihrer nebenamtlichen Beratertätigkeit zurückgetreten. Damit das Baubewilligungsverfahren in dieser Zwischenzeit nicht beeinträchtigt war, hatte der Gemeinderat eine Übergangskommission aus Mitgliedern der Präsidentenkonferenz Bernischer Bauplanungsfachverbände (PKBB) eingesetzt.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile