Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. März 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Sportplatz Weissenstein: Kredit für neues Garderobegebäude

inf. Der Sportplatz Weissenstein als Teil der Planung Weissenstein/Neumatt besteht heute aus drei Spielfeldern, einem Garderobengebäude und einem Klubhaus. Im Rahmen der Sportanlagenplanung wird die Anlage um ein viertes Spielfeld erweitert. Gleichzeitig sollen für die vier Spielfelder ein Ersatzneubau für das alte Garderobengebäude und die Parkplätze, die für die Nutzung der Sportanlage nötig sind, erstellt werden. Der Gemeinderat hat für den Neubau einen Kredit von 2,153 Millionen Franken bewilligt.

Gemäss Nutzungskonzept können in Zukunft auf allen vier Fussballfeldern gleichzeitig Spiele stattfinden. Sie müssen aber zeitlich so festgelegt werden, dass die Garderoben nicht von allen acht Mannschaften und der Spielleitung zeitgleich belegt werden. Damit die Garderoben während den Spielen nicht blockiert sind, wird den Mannschaften je ein fahrbarer diebstahlsicherer Kleiderschrank zur Verfügung gestellt. Nach dem Umziehen ist die Garderobe somit wieder frei für die nächste Mannschaft. Dieses System ermöglicht eine bessere Ausnutzung der Infrastruktur und hat sich in der Stadt Zürich bereits bewährt.

Weil ein Teil des Garderobengebäudes im Winter beheizt und betrieben wird, kann dank dem neuen Kunstrasenfeld zukünftig der Spiel- oder Trainingsbetrieb ganzjährig stattfinden.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile