Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Mai 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Leistungsvertrag mit Bern Tourismus

Der Leistungsvertrag zwischen dem Verein Bern Tourismus und der Stadt Bern läuft Ende 2005 aus. Der Gemeinderat will den Vertrag für zwei Jahre erneuern. Für das vertraglich abgemachte Leistungsangebot entrichtet die Stadt dem Verein jährlich rund 2,4 Millionen Franken. Der Gemeinderat hat eine entsprechende Vorlage an die vorberatende Kommission zuhanden Stadtrat weitergeleitet.

inf. Bern Tourismus ist die Organisation zur Förderung des Tourismus in der Stadt und Region Bern, deren Leistungserbringung und -abgeltung seit 1998 in Mehrjahresverträgen geregelt wird. Da der aktuelle Leistungsvertrag 2004-2005 Ende Jahr abläuft, hat der Gemeinderat mit Bern Tourismus einen neuen, zweijährigen Leistungsvertrag für die Jahre 2006 und 2007 ausgehandelt.

 

Analog zum aktuellen Leistungsvertrag besteht die finanzielle Abgeltung aus zwei Teilen: einem fixen Beitrag aus öffentlichen Mitteln in der Höhe von 1 Million Franken und den Einnahmen aus der Erhebung der Übernachtungsabgabe (geschätzte 1,4 Millionen Franken). In der jährlichen Abgeltung aus öffentlichen Mitteln wird 2007 die Teuerung auf den Personalkosten gewährt; der Beitrag erhöht sich demzufolge auf 1,03 Millionen Franken.

 

Ursprünglich hätte der ordentliche Beitrag um 200'000 Franken auf 800'000 Franken pro Jahr gekürzt werden sollen, um so die entsprechende Haushaltsverbesserungs-Massnahme aus dem 9. Sparpaket erfüllen zu können. Darauf wurde nun verzichtet, um einerseits die Anstrengungen von Bern Tourismus bezüglich Reorganisation zu honorieren, andererseits aber auch den sich abzeichnenden höheren Mittelbedarf im Bereich Marketing nicht zu gefährden. Nicht nachgekommen ist der Gemeinderat jedoch dem Gesuch von Bern Tourismus um Aufstockung der Mittel um 300'000 Franken, da noch nicht alle Sparbemühungen und Massnahmen zur Effizienzsteigerung erfolgswirksam nachgewiesen werden können. Vielmehr erwartet man, dass weitere Beiträge von den Agglomerationsgemeinden und von Dritten eingeholt werden.

 

Bern Tourismus erhält damit dennoch einen klaren Leistungsanreiz, weil der Verein seit den letzten Verhandlungen eine zeitgemässe, transparente und aussagekräftige Rechnungslegung eingeführt hat. Zudem ist Bern Tourismus bestrebt, durch gezieltes Mitgliedermarketing mehr Eigenmittel zu generieren.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile