Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. Juni 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Postgasshalde wird bis Mitte Juli gesperrt

Vom 20. Juni bis 15. Juli 2005 muss die Postgasshalde im Abschnitt zwischen Gerechtigkeitsgasse und Postgasse wegen unvorhergesehener Bauarbeiten für den Verkehr gesperrt werden. Der Verkehr wird grossräumig umgeleitet.

Die Schäden im unteren Bereich der Postgasshalde sind eine Folge des Wasserleitungsbruchs in der Gerechtigkeitsgasse vom vergangenen Februar: Der mit Hohlräumen durchsetzte Untergrund ist durch das ausgeflossene Wasser unterspült worden. Dadurch hat sich die Strassenoberfläche an mehreren Stellen abgesenkt. Die Schäden müssen noch vor Beginn der Intensivbauphase in der Kram- und Gerechtigkeitsgasse behoben werden, da während der Gassensperre vom 16. Juli – 22. Oktober 2005 der öffentliche und private Verkehr über die Postgasshalde geführt wird.

Während den Bauarbeiten an der Postgasshalde wird die Durchfahrt durch die Untere Altstadt gesperrt, der Verkehr grossräumig umgeleitet. Zubringerdienst und Linienverkehr sind gestattet. Das Rathausparking bleibt erreichbar. Die Zufahrt zur Postgasse ist nur über den Rathausplatz möglich. Die Zufahrt zum Nydeggstalden ab Gerechtigkeitsgasse wird ebenfalls gesperrt. Der Nydeggstalden ist nur vom Läuferplatz her erreichbar. Die Buslinie 30 (Bahnhof–Marzili) wird über den Klösterlistutz umgeleitet.

Da der Verkehr über die Nydeggbrücke während der Sperrung der Postgasshalde ohnehin stark eingeschränkt werden muss, wird bei dieser Gelegenheit die Pflästerung bei der Bushaltestelle Nydegg erneuert. Während rund zwei Wochen, voraussichtlich ab 27. Juni, wird deshalb der Verkehr dort mittels Lichtsignalanlage einspurig geführt.

Tiefbauamt der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile