Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Juli 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Historische Pläne im Internet abrufbar

Das Vermessungsamt der Stadt Bern hat sein Angebot ausgebaut und stellt seit kurzem im Internet auch historische Pläne der Stadt Bern zur Verfügung.

1797 nahm ein Geometer aus Nidau ein gewaltiges Planwerk über die Zähringerstadt an der Aare, den Stadtbezirk Bern, in Angriff. Drei Jahre verbrachte Johann Rudolf Müller (1746-1819) mit präzisen Messungen im Felde und übertrug seine Ergebnisse mit Tuschfeder und Aquarellpinsel auf grossformatige Papierbögen. Er schraffierte das um die Aareschlaufe reich coupierte Gelände, zeichnete die Gebäude in ihrem Grundriss ein und beschrieb Strassen und Fluren mit ihren Namen. 1799 schloss Müller seine Arbeit ab. Entstanden war ein Atlas, der aus insgesamt 39 Plänen zusammengefügt ist – ein historisch wertvolles Planwerk, sehr fein und sorgfältig ausgeführt. Der Müller-Atlas gilt heute als absolutes Meisterwerk.

Die Zeit hat dem Original zugesetzt. Kurz vor der Jahrtausendwende wurde der über zweihundertjährige Atlas, der im Stadtarchiv aufbewahrt wird, deshalb sanft restauriert und gleichzeitig in digitale Form übergeführt. Dazu liess das Vermessungsamt die einzelnen Pläne vorerst hochauflösend scannen. Mit der anschliessenden Georeferenzierung wurden die Pläne räumlich angeordnet und auf die heutigen Plangrundlagen abgestimmt. Der letzte und anspruchsvollste Schritt, der Anfang 2005 erfolgte, umfasste schliesslich das digitale Entzerren der Pläne und das Eliminieren von Unstimmigkeiten im Überlappungsbereich.

Ebenfalls digital aufgearbeitet wurden die zehn Einzelblätter des Oppikofer Atlas. Sie geben die Berner Altstadt im Jahre 1822 detailgetreu wieder. Nicht nur jede Treppe, sondern auch jeder Hinterhof und jeder Laubenpfeiler sind darin äusserst genau dargestellt.

Gewissermassen als Ergänzung der beiden Atlanten hat das Vermessungsamt sodann die sechs Übersichtspläne der baulichen Stadtentwicklung digitalisiert. Damit lässt sich die Stadtentwicklung zwischen 1800 und 1977 nun direkt am Bildschirm nachvollziehen.

Der Müller-Atlas wie der Oppikofer-Atlas zeigen die Ausdehnung der Stadt Bern um 1800, während die Bauentwicklungspläne das Wachstum der Stadt Bern in den letzten 200 Jahren in 6 Epochen von 15 – 50 Jahren dokumentieren.

Die Atlanten dienen dazu, Gebäude oder Mauern, die längst abgerissen wurden, durch Kombination mit dem aktuellen Stadtplan oder den Orthofotos (entzerrte Luftbilder) zu lokalisieren. So sind beispielsweise im Müller-Atlas die Wehranlagen noch vollständig vorhanden. Dies kann unter anderem für die Archäologie von Interesse sein. Weiter vermittelt der Müller-Atlas Lokalnamen oder Parzelleneinteilungen mit Flächen- und teilweise Eigentümerangaben. Daraus sind Rückschlüsse auf die damaligen Besitzverhältnisse möglich. Die alten Lokalnamen finden sich in heutigen Strassennamen oder Quartierbezeichnungen wieder.

Durch Überlagerung von einzelnen Zuständen der Bauentwicklung kann auch das Alter von Gebäuden sichtbar gemacht werden.

Müller-Atlas und Bauentwicklungspläne sind neu im Internet verfügbar: Über die Seite www.vermessungsamt.bern.ch gelangt man in der rechten Spalte unter „Mehr zum Thema“ auf den Link „Stadtplan mit historischen Plänen“. Hier findet sich unter dem Reiter «Darstellung» eine Auswahl an verschiedenen Darstellungs- und Kombinationsmöglichkeiten. So können zum Beispiel der Müller-Atlas von 1797 mit der heutigen Situation überlagert oder die Bauentwicklung in einzelnen Etappen dargestellt werden.

Für konkrete Vergleiche einer Liegenschaft mit einem früheren Zustand sind die Suchfunktionen des interaktiven Stadtplans zu verwenden. So kann nach einer Adresse oder Parzelle gesucht werden, um den Müller-Atlas oder die Bauentwicklungspläne für den gesuchten Ort anzuzeigen.

Eine detaillierte Beschreibung aller historischen Pläne mit Planbeispielen ist unter www.bern.ch/leben_in_bern/wohnen/planen/plaene/historisch zu finden. Weiterhin können die Planwerke auch beim Vermessungsamt der Stadt Bern eingesehen und Auszüge davon bezogen werden.

Vermessungsamt der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile