Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. November 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Zonenplan Mingerstrasse geht in die Mitwirkung

Die Vordere Allmend soll im Bereich der publikumsorientierten Sportan-lagen Eisstadion und Curlinghalle besser genutzt und baulich verdichtet werden. Dies ist die Zielsetzung des Zonenplans Mingerstrasse, den der Gemeinderat bis Ende Jahr zur Mitwirkung auflegt.

inf. Mit dem Zonenplan wird die Grundordnung auf einer Fläche von rund 6 600 Quadratmetern so geändert, dass im Bereich Mingerstrasse – Bolligenstrasse ein attraktiver, sport- und veranstaltungsbezogener Büro- und Dienstleistungsbau realisiert werden kann. Auch der Bau von Hotels und Gaststätten wird ermöglicht. Die geplante Überbauung wird in enger Abstimmung mit der Sanierung des Eisstadions Allmend realisiert. Entstehen soll ein neuer städtebaulicher Akzent im Entwicklungsschwerpunkt Wankdorf.

Der zur Mitwirkung aufgelegte Zonenplan sieht eine Nutzungsfläche von maximal 20 000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche und eine maximale Gebäudehöhe von 75 Metern vor. Die Verkehrserschliessung soll über die bestehende Zu- und Ausfahrt der öffentlichen Einstellhalle auf der Seite Bolligenstrasse erfolgen. Für die architektonische Gestaltung des Neubaus und des Aussenraums wird ein Projektwettbewerb durchgeführt.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile