Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Dezember 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat hat

  • beschlossen, die Villa Trachsel an der Seftigenstrasse 2 zu verkaufen. Die Liegenschaft ist Teil des Fonds für die Boden- und Wohnbaupolitik und wurde bis 2002 von der Musikschule benutzt. Seither wurde die Villa mittels Zwischennutzungsvertrag bewohnt. Dieser endet mit der Eigentümerübertragung.
  • entschieden, dem Stadtrat eine Teilrevision des Personalreglements zu beantragen. Die Revision betrifft den Mutterschaftsurlaub, der in der Stadt Bern bisher und auch in Zukunft 16 Wochen dauert. Neu soll der Mutterschaftsurlaub jedoch nicht mehr 8 sondern frühestens 2 Wochen vor dem Geburtstermin bezogen werden können. Dies ermöglicht der Stadt, dass sie die maximal möglichen Taggeldleistungen der eidgenössischen Mutterschaftsversicherung geltend machen kann.
  • einen Baukredit von 100'000 Franken für eine neue Bus- und Tramwartehalle bewilligt. Die Halle wird an der Monbijoustrasse bei der Haltestelle Sulgenau stadteinwärts erstellt.
  • für das Projekt mobiles geografisches Informationssystem (GIS) einen Kredit von 95'000 Franken genehmigt. Mit dem mobilen GIS wird die Voraussetzung geschaffen, dass im Feld aktuelle Geodaten visualisiert, analysiert, erfasst und editiert werden können.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile