Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Dezember 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Sanierung des Büro- und Gewerbehauses an der Bümplizstrasse 45

Das Beer-Haus an der Bümplizstrasse 45 in Bethlehem soll saniert werden. Der Gemeinderat hat dafür einen Kredit von 8,48 Millionen Franken aus dem Max und Elsa Beer-Brawand-Fonds bewilligt.

inf. Das Sanierungsprojekt sieht die vollständige Erneuerung der Gebäudehülle vor, da das Haus den heutigen energietechnischen Anforderungen nicht mehr genügt. Auch in ästhetischer Hinsicht wird die Fassade den Ansprüchen an ein Bürogebäude nicht gerecht. Durch den Anbau eines neuen Eingangs soll im weiteren der Gebäudezugang wesentlich verbessert werden. Das Gebäude soll bis Ende 2007 fertig saniert sein.

 

Das Gewerbehaus an der Bümplizstrasse 45 wurde 1973 für die Vorhangproduktion der Möbel Pfister AG erstellt. Die Liegenschaft ging 1978 als Schenkung in den Max und Elsa Beer-Brawand-Fonds der Einwohnergemeinde Bern über. In den letzten Jahren hat sich die Nutzung des Gebäudes grundlegend verändert. Was früher als Produktionsstätte diente, wird heute als Büro- und Gewerbehaus genutzt. Allerdings wurden Infrastruktur, Komfort und Erscheinungsbild dieser Veränderung nie richtig angepasst.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile