Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. April 2006 | Gemeinderat, Direktionen

Die Stadt Bern wird mit dem International Peace Garden beehrt

Die Stadt Bern wird im Jahr 2007 den International Peace Garden (Internationalen Friedensgarten) anpflanzen. Dies wurde heute im Rahmen einer Feier in der irischen Hauptstadt Dublin offiziell bekannt gegeben.

Der International Peace Garden besteht aus 4000 Tulpen und wird von der 1992 gegründeten „International Peace Garden Foundation“ getragen. Diese Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation, die ihre Aufgabe in der Förderung globaler Freundschaft, internationaler Toleranz und gegenseitigen Verstehens sieht. Dies geschieht durch die Weitergabe des Friedensgartens von Stadt zu Stadt und durch kulturelle Austauschprogramme. Dabei nominiert jeweils die aktuelle Inhaberin die nächste Empfängerin. Im laufenden Jahr ist die irische Hauptstadt Dublin Friedensgarten-Stadt.

 

Die Stadtpräsidentin von Dublin, Catherine Byrne, hat nun die Stadt Bern nominiert, im Jahr 2007 mit dem International Peace Garden beehrt zu werden. Die Ernennung Berns zur Empfängerin des Friedensgartens 2007 fand heute Mittwoch im Rahmen einer offiziellen Zeremonie in Dublin statt. Der Schweizerische Botschafter in Dublin, Josef Doswald, vertrat die Stadt Bern an dieser Feier. Im Namen von Stadtpräsident Alexander Tschäppät betonte er, dass die Stadtbehörden diese Nomination als grosse Ehre betrachten und sie mit Dankbarkeit annehmen. Im Herbst dieses Jahres erhält die Stadt Bern von der „International Peace Garden Foundation“ die 4000 Tulpenzwiebeln. Der Standort des Friedensgartens ist derzeit noch offen. Nächstes Jahr wird Bern jene Stadt nominieren, die als nächste den Friedensgarten erhalten soll.

 

Abteilung Kommunikation der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile