Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

31. Mai 2006 | Gemeinderat, Direktionen

Brünnen-Nord: Architekturwettbewerb für drei Baufelder der Stadt Bern abgeschlossen

Für die Überbauung von drei Baufeldern der Stadt Bern in Brünnen-Nord liegt das Ergebnis des öffentlichen Projektwettbewerbs vor. Die Jury empfiehlt zur Weiterbearbeitung das angekaufte Projekt der Architekten Sued 5 aus Biel, das sich im 1. Rang befindet. Die drei Baufelder 16 bis 18, die neben der geplanten S-Bahn-Haltestelle Brünnen liegen, sind im Besitz des städtischen Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik.

Am öffentlichen Projektwettbewerb der Stadt Bern haben sich 45 Architekturbüros beteiligt. Gesucht wurde dabei ein möglichst flexibel nutzbares Raumangebot für Dienstleistungen und Wohnen. Die drei Baufelder der Stadt Bern befinden sich an einer herausragenden städtebaulichen Lage direkt neben der künftigen S-Bahn-Haltestelle und dem Eingang zum Freizeit- und Einkaufszentrum WESTside. Bezüglich Lärmschutz weisen sie jedoch schwierige Rahmenbedingungen auf.

 

Das gemäss Juryentscheid erstrangierte Projekt TGV der Architekten Sued 5 aus Biel reagiert mit einem markanten Kopfbau adäquat auf die städtebauliche Situation und mit interessanten Grundrissen und Aussenräumen auf die Lärmsituation der Bahn. Es bietet damit Investoren ein interessantes Entwicklungspotential. Es lässt eine Nutzung von rund 25 bis 35 Wohnungen zu. Das Projekt erhält aufgrund eines Verstosses gegen die zulässige Gebäudehöhe lediglich einen Ankauf und keinen Preis.

 

Preise und Ausstellung

Die Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten hat zu folgendem Ergebnis geführt:

1. Rang, Ankauf Fr. 25 000.00: Projekt TGV (Architekten Sued 5, Yves Baumann, Rolf Suter, Andrea Molani, Markus Bolliger, Kurt Roschi  Biel,);

2. Rang, 1. Preis Fr. 40 000.00: Projekt Sliding Doors (Frank Boehm, Andrea Liverani, Enrico Molteni, Mailand);

3. Rang, 2. Preis Fr. 35 000.00: Projekt Brünnen Lofts (Oskar Leo Kaufmann, Albert Rüf ZT GmbH, Dornbirn);

4. Rang, 3. Preis Fr. 15 000.00: Projekt Gilberte (Proplaning AG, M. Bercelly und D. Stefani Architekten, Basel);

5. Rang, 4. Preis Fr. 10 000.00: Projekt TEE (w2 Architekten, Bern).

 

Die Projekte sind vom Mittwoch, 7. Juni bis Samstag 17. Juni 2006 (Montag bis Freitag 17 - 19 Uhr, Samstag 10 - 12 Uhr) im 2. Obergeschoss des Gewerbehauses an der Bümplizstrasse 45, 3027 Bern, ausgestellt.

Direktion für Finanzen Personal und Informatik

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile