Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

31. Mai 2006 | Gemeinderat, Direktionen

Brünnen Wohnbaufelder: Baukredit für die erste Etappe der Infrastrukturbauten

Der Gemeinderat hat auf Antrag des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik einen Baukredit von 6,99 Millionen Franken für den Anteil der Stadt Bern an der ersten Etappe der Infrastrukturbauten im Bereich der Wohnbaufelder bewilligt.

Mit dem Baubeginn des Freizeit- und Einkaufszentrums WESTside und der Wohnhäusern auf den Baufeldern 6, 8 und 9 in Brünnen werden auch die Arbeiten an der Basis- und der Detailerschliessung ausgelöst. Ab der zweiten Hälfte des laufenden Jahres werden dadurch die ersten Beiträge der Grundeigentümerschaft der Wohnbaufelder an diese Infrastrukturbauten fällig. Mit dem Kredit über 6,99 Millionen Franken, den der Gemeinderat auf Antrag des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik bewilligt hat, werden die Erschliessungsstrassen und die Versorgungs- und Entsorgungskanäle für die Baufelder 6, 8, 9, 10, 11 sowie 16 und 17 erstellt, sowie ein Teil der Überdeckung der Autobahn finanziert.

Beim Kredit für die Infrastrukturanlagen handelt es sich um gebundene Ausgaben, weil die Stimmberechtigten im März 1993 den Beitritt der Stadt Bern zur Infrastrukturgenossenschaft Brünnen-Nord beschlossen haben. Die Genehmigung kann somit durch die Betriebskommission des Fonds und abschliessend durch den Gemeinderat erfolgen.

Abteilung Kommunikation

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile