Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Dezember 2006 | Gemeinderat, Direktionen

Gemeinderat und Nationalrat Dr. Kurt Wasserfallen ist in der Nacht vom 1. auf den 2. Dezember 2006 gestorben

Der Gemeinderat trauert um seinen Doyen

Mit Erschütterung hat der Gemeinderat Kenntnis davon nehmen müssen, dass der amtsälteste Kollege, Dr. Kurt Wasserfallen, in der Nacht vom 1. auf den 2. Dezember 2006 im Kreise seiner Familie gestorben ist. Trotz seiner ernsthaften Erkrankung hat er mit dem ihm eigenen Optimismus bis zuletzt an seine Genesung geglaubt, und mit ihm der Gemeinderat.

 

Der Freisinnige Kurt Wasserfallen hat sein Amt als Gemeinderat am 1. Januar 1993 angetreten. Er war mit Leidenschaft während langer Zeit Polizeidirektor und seit einigen Jahren - anfänglich contre coeur – mit Umsicht ein Finanzdirektor, der den Gemeinderat nicht nur an Finanzklausuren, sondern an jeder Gemeinderatssitzung zum haushälterischen Umgang mit den Stadtfinanzen ermahnt und sich mit seinen einleuchtenden Argumenten und seiner klaren Sprache oft durchgesetzt hat.

 

Der Gemeinderat verliert mit Kurt Wasserfallen einen Kollegen, der mit offenem Visier und hohem persönlichem Engagement für seine Überzeugungen gekämpft hat. Er ist Auseinandersetzungen nie ausgewichen und hat den Dialog auch mit seinen Gegnern immer wieder aufgenommen, selbst wenn ihr Verhalten ihn verletzt hat. Der Beschluss des Gemeinderats, ihn von der Direktion für öffentliche Sicherheit auf die Direktion für Finanzen, Personal und Informatik zu versetzen, hat ihn sichtlich geschmerzt. Loyal und zunehmend mit Spass an der Sache hat er sich der neuen Aufgabe gewidmet. Kurt Wasserfallen war nicht immer ein bequemer Mitstreiter und hat Viele mit seiner Art herausgefordert. Sein Leitmotiv war seine Liebe zur Stadt Bern.

 

Der Gemeinderat der Stadt Bern wird seinen Kollegen vermissen. Er trauert mit seiner Familie, die ihm unermesslich viel bedeutet hat, um einen streitbaren Geist und Vollblutpolitiker, mit dem gut zu streiten, sich versöhnen und politisieren war.

 

Der Gemeinderat ersucht die Medienschaffenden, die Trauer der Familie zu respektieren und von Rückfragen abzusehen.

 

Gemeinderat der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile