Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. März 2007 | Gemeinderat, Direktionen

Sanierung der Bern Arena: Garantie heute unterzeichnet

Die HRS hat heute verbindlich zugesichert, dass sie die Bern Arena gemäss baubewilligtem Projekt fristgerecht auf die Eishockey-WM 2009 saniert. Der Stadtpräsident hat gestützt darauf das Organisationskomitee Eishockey-WM 09 (OK) entsprechend orientiert und das grosse Interesse des Berner Gemeinderats an der Eishockey-WM 09 bekräftigt. Der Puck liegt jetzt beim OK.

Das Unternehmen Hauser Rutishauser Suter AG (HRS) garantiert in einer heute unterzeichneten Vereinbarung gegenüber der Stadt Bern, der Bern Arena AG und dem OK, dass sie die Bern Arena im Hinblick auf die Eishockey-Weltmeisterschaft 2009 rechtzeitig saniert, und zwar gemäss dem von den Berner Behörden bereits bewilligten Projekt. Damit konnten lange und intensive Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden. Der Einzug ins „Finale“ ist damit geschafft.

 

Gute Nachrichten für Bern

Die vorliegende Zusage der HRS ist eine gute Nachricht für die Bern Arena, weil nun die nötige Sanierung realisiert werden kann. Insbesondere wird es möglich, die Anlage den heutigen Sicherheitsstandards anzupassen. Für den SCB bedeutet dies, dass er weiterhin in gewohnt einmaliger Atmosphäre spielen kann. Das Projekt sieht vor, dass die heutige Zuschauerkapazität erhalten bleibt.

Die vorliegende Zusicherung ist auch für die Stadt Bern eine gute Nachricht. Bern ist eine Sportstadt und hat viel Erfahrung mit erfolgreich durchgeführten Sportgrossveranstaltungen. Vor allem aber gilt die Stadt national wie international als eine Hochburg  des Eishockeys – sportlich wie zuschauermässig. OK-Chef Gian Gilli und Verbands-Präsident Fredy Egli haben denn auch immer wieder öffentlich klargemacht, Bern sei ihr Wunsch-Hauptaustragungsort für die WM 09, weil Bern und sein hockeybegeistertes Publikum hervorragende Voraussetzungen bieten. Bern als Hockeystadt mit Rekord-Zuschauerzahlen stünde es gut an, Gastgeberin der WM zu sein.

 

Der Puck liegt beim Hockey-Verband

Der Hockeyverband hat nun Gelegenheit zu zeigen, dass er es mit seiner Aussagen ernst gemeint hat und er bereit ist, seinen Worten Taten folgen zu lassen. Nachdem die HRS die Sanierung von Bern Arena garantiert, werden die Anlagen für die WM 09 parat sein. Nun wartet das Berner Publikum gespannt auf den Entscheid des OK.

 

Präsidialdirektion der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile