Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. März 2007 | Gemeinderat, Direktionen

StaBe will ewb-Gebäude kaufen

Die Liegenschaft an der Schwarztorstrasse 71 soll von Energie Wasser Bern (ewb) für elf Millionen Franken an Stadtbauten Bern (StaBe) verkauft werden. Der Gemeinderat befürwortet die Handänderung und stimmt der entsprechenden Vorlage zu. Abschliessend über den Liegenschaftskauf zu befinden hat der Stadtrat.

Die Liegenschaft an der Schwarzentorstrasse 71 wird heute sowohl von ewb als Eigentümerin genutzt, als auch von der StaBe, die im Gebäude Büroräumlichkeiten gemietet und diese zum Teil dem Finanzinspektorat der Stadt Bern untervermietet hat. Die Eigentümerin ewb erstellt derzeit an der Stöckackerstrasse einen Erweiterungsbau, weshalb schon bald kein Eigenbedarf mehr für die Räumlichkeiten an der Schwarztorstrasse bestehen wird. Sie will das Gebäude daher aufgeben und mit dessen Verkauf ihren Neubau finanzieren.

 

Günstige Gelegenheit

Die StaBe ist aus wirtschaftlichen Erwägungen am Kauf der Liegenschaft interessiert. Ein Kauf würde dem stadteigenen Unternehmen nämlich erlauben, andernorts zugemietete Büroräume sukzessive abzubauen und Teile der Verwaltung an einem gut erschlossenen Standort in der Stadt zu konzentrieren. Für den Kauf der Liegenschaft spricht zudem, dass der Preis von elf Millionen Franken vergleichsweise günstig ist und das Gebäude jederzeit ohne Verlust wieder verkauft werden kann.

 

Entscheid liegt beim Stadtrat

Zwischen den Verantwortlichen der StaBe und des ewb haben bereits erste  Vorverhandlungen über den Liegenschaftskauf bzw. -verkauf stattgefunden. Unter dem Vorbehalt, dass der für das Geschäft zuständige Stadtrat die Vorlage gutheisst, haben beide Verwaltungsräte dem Kauf bzw. dem Verkauf der Liegenschaft zugestimmt.

Nebst dem Kaufpreis von elf Millionen Franken müssen für Instandstellungs- und Umbauarbeiten weitere 2,77 Millionen Franken aufgewendet werden. Weil es sich bei der StaBe wie auch dem ewb um stadteigene Unternehmen handelt, stellt der Liegenschaftshandel lediglich eine Vermögungsumlagerung dar.

 

Gemeinderat der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile