Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Mai 2007 | Gemeinderat, Direktionen

Ausserholligen IV: Projektwettbewerb für Wohnüberbauung abgeschlossen

Der Projektwettbewerb für die Überbauung eines Grundstücks der Stadt Bern im Ausserholligenquartier zwischen Freiburg- und Krippenstrasse ist abgeschlossen worden. Die Jury empfiehlt das erstrangierte Projekt der REGIO Wohnbaugenossenschaft Bern mit den ARB Architekten Bern in Zusammenarbeit mit Schwaar&Partner Architekten AG Bern zur Weiterbearbeitung. Das Grundstück befindet sich im Besitz des Fonds für die Boden- und Wohnbaupolitik der Stadt Bern. Dieser beabsichtigt, mit der REGIO Wohnbaugenossenschaft einen Baurechtsvertrag abzuschliessen, damit diese das ausgewählte Wohnbauprojekt realisieren kann.

Die Stadt Bern hat vor einiger Zeit Wohnbaugenossenschaften in der Region Bern angeschrieben und ihr längliches Grundstück an der Böschung zwischen Freiburg- und Krippenstrasse zur Abgabe im Baurecht angeboten. Wo früher ein Garagebetrieb ansässig war, soll in Zukunft gewohnt werden. Den interessierten Wohnbaugenossenschaften wurde die Gelegenheit geboten, ein Bauprojekt für etwa 45 Wohnungen einzureichen. Die Stadt Bern verfolgte dabei die Zielsetzung, das Terrain neu für qualitativ guten und preisgünstigen Wohnungsbau zu nutzen und damit zur Erhöhung der Qualität des Wohnstandort Berns beizutragen. Als Grundlage dazu wurde in einer Volksabstimmung im Jahr 2004 die neue Überbauungsordnung Ausserholligen IV gutgeheissen. Bis zum Rückbau der heutigen Gebäude werden die vorhandenen Räume zwischengenutzt.

 

1. Rang für Projekt „CRES-CEN-DO

Die Beurteilung der Wettbewerbseingaben hat zum folgenden Ergebnis geführt:

 

1. Rang / 1. Preis:         Projekt "CRES-CEN-DO"

Eingabe durch REGIO Wohnbaugenossenschaft Bern mit ARB-Architekten in Zusammenarbeit mit Schwaar&Partner Architekten AG, Bern

 

2. Rang / 2. Preis:         Projekt "zigzag"

Eingabe durch wok Lorraine AG Bern mit „werkgruppe agw“, Bern

 

3. Rang / 3. Preis:         Projekt "appart"

Eingabe durch Baugenossenschaft Brünnen/Eichholz Bern mit matti ragaz hitz architekten ag, Liebefeld

 

Folgende Eingaben wurde nicht rangiert:

Projekt "Fam. Steiger-Hubel": Eingabe durch NPG AG für nachhaltiges Bauen Bern mit Reinhard+Partner Planer und Architekten AG Bern

 

Projekt "Lux": Eingabe durch Zu gründende Wohnbaugenossenschaft Via Ausserholligen Bern mit Planergemeinschaft - Via Ausserholligen AAB+Architeam4+Georg Luginbühl

 

Projekt "Zwischen Platanen, Pinien und Robinien": Eingabe durch Genossenschaft Wohnbau Bern GWB mit Planwerkstatt Architekten Bern

 

Jedem Beitrag wurde eine fixe Entschädigung von 8'000 Franken zugesprochen. Der 1. Preis beträgt 40'000 Franken, der 2. Preis 25'000 Franken und der 3. Preis 17'000 Franken.

 

Projekte bis am 25. Mai ausgestellt

Die Projekte werden zwischen dem 15. Mai 2007 und dem 25. Mai 2007 täglich zwischen 8 Uhr und 18 Uhr im Domicil für Senioren Steigerhubel, Steigerhubelstrasse 71, 3008 Bern, öffentlich ausgestellt.

 

 

 

 

Direktion für Finanzen Personal und Informatik

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile