Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. Mai 2007 | Gemeinderat, Direktionen

Eine Ausstellung mit exotischen Blumen und einzigartigem Schmuckdesign in der Elfenau in Bern

«Exotik» – Blumen / Duft / Schmuckdesign Eine Ausstellung mit exotischen Blumen und einzigartigem Schmuckdesign in der Elfenau in Bern

Die Orangerie Elfenau hüllt sich in Exotik: Vom 24. Mai bis 24. Juni 2007 präsentiert der Elfenau-Ausschuss zusammen mit der Bernischen Stiftung für angewandte Kunst und Gestaltung exotische Blumenpracht und Düfte mit innovativem Schmuckdesign aus dem Kanton Bern. Floristinnen und Floristen aus acht Berner Blumengeschäften erschaffen ein Meer aus exotischen Blumen und Gewürzen. In dieser paradiesischer Umgebung stellen die Designerin-nen und Designer ihre Schmuckkreationen zur Schau.

 

Die Berner Floristinnen und Floristen haben zusammen mit den Schmuckdesignerinnen und Designern die Herausforderung gepackt und zwei scheinbar gegensätzliche Genres zusammengeführt. Eine exotische Blume, ein Gewürz und dazu der Schmuck, mit diesem Cocktail erschaffen die Gestalterpaare eine Erlebniswelt für alle Sinne. Inmitten blühender Farbenpracht von Callas, Heliconien und Anthurien und umgeben vom betörenden Duft nach Vanille und Ingwer zeigen die Schmuckgestalterinnen und -gestalter ihre neusten Kollektionen. So exotisch wie die Pflanzenwelt sind auch die Materialien im aktuellen Schmuckdesign: Die Besucher werden nicht nur auf Schmuckstücke aus Gold und Silber stossen, sondern begegnen auch Objekten aus Silikon, Ebenholz oder PVC.

In der kleinen Orangerie kann sich das Publikum im duftenden Dschungel eine Pause im Erlebniscafé gönnen. Inspiriert von den fremdländischen Pflanzen und Gewürzen werden erfrischende Durstlöscher und kleine kulinarische Köstlichkeiten serviert. Anlässlich der Schmuckdegustationen am 6. und 13. Juni dürfen die Schmuckstücke auch anprobiert werden. Tänzerinnen und Tänzer zeigen, wie Mann und Frau den Schmuck tragen kann. Anschliessend laden sowohl Schmuck als auch Häppchen zur Degustation. Ebenfalls im Rahmen der Ausstellung diskutieren am 30. Juni die Schmuckgestalterinnen und Gestalter Fabian Blaser, Marion Geissbühler, Natalie Luder und Claudia Neuburger zum Thema «Schmuckdesign – Handwerk, Kunst, Konkurrenz».

Die Ausstellung «Exotik» steht unter dem Patronat des Stadtpräsidenten und wird massgeblich unterstützt von der Vereinigung für Bern, der Burgergemeinde Bern und der Stadtgärtnerei Bern.

 

Vereinigung für Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile