Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Juli 2007 | Gemeinderat, Direktionen

Reitschule/Kontakt- und Anlaufstelle: Verstärkte Sicherheitsmassnahmen werden verlängert

Der Gemeinderat hat angesichts der weiterhin angespannten Situation im Zusammenhang mit der sichtbaren Drogenszene im Gebiet Reitschule/Kontakt- und Anlaufstelle eine Verlängerung der verstärkten Sicherheitsmassnahmen beschlossen. Sie sollen bis mindestens Ende Jahr fortgesetzt werden. Der Gemeinderat hat den erforderlichen Kreditantrag zuhanden des Stadtrats verab-schiedet.

Die Schliessung von Restaurants, die Menschen mit Suchtproblemen als Treffpunkte dienten, und die Repression gegen Drogenabhängige in Thun haben zu einer Überlastung der Kontakt- und Anlaufstelle für Drogenabhängige an der Hodlerstrasse geführt  und die sichtbare Drogenszene in der Stadt Bern, insbesondere im Umfeld der Reitschule, anwachsen lassen.

 

Die Präsenz der Securitas bei der Reitschule und bei der Anlaufstelle wird deshalb fortgesetzt. Die Polizei setzt weiterhin Einsatzschwerpunkte im Gebiet Reitschule- Schützenmatte-Anlaufstelle. Die Massnahmen haben zu einer Stabilisierung der Lage geführt.

 

Für die Fortführung der Sicherheitsmassnahmen unterbreitet der Gemeinderat dem Stadtrat einen Kreditantrag von 279’742 Franken. Darin enthalten sind auch die Kosten der Securitas für die ab 1. September 2007 vorgesehene Öffnung der Anlaufstelle am Sonntag während vier bis fünf Stunden.

Gemeinderat der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile