Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. September 2007 | Gemeinderat, Direktionen

Neugestaltung Stauffacherplatz: Baubeginn

Am kommenden Montag beginnen die Bauarbeiten für die Neugestaltung des Stauffacherplatzes. Die Kreuzung Stauffacherstrasse / Scheibenstrasse im Breitenrainquartier wird bis Ende Jahr umgebaut. Das Projekt soll bewirken, dass Tempo 30 besser eingehalten, dadurch die Verkehrssicherheit erhöht und der Strassenlärm reduziert wird.

Das Projekt „Neugestaltung Stauffacherplatz“ geht zurück auf ein Massnahmenpaket „Lärmschutz und Gestaltung”, das der Stadtrat bereits im Jahr 2000 beschlossen hat. Im Rahmen dieses Massnahmenpakets wurden für verschiedene lärmbelastete Quartierstrassen Gestaltungskonzepte erarbeitet. Auf Wunsch der Quartierkommission Dialog Nordquartier wurde ein Projekt für die bis heute gestalterisch und verkehrstechnisch unbefriedigende Situation rund um den Stauffacherplatz ausgearbeitet. Das Baubewilligungsverfahren zog sich indessen in die Länge: Einsprachen und Beschwerden bis vor die kantonale Baudirektion sowie eine wegen eines Formfehlers nötig gewordene Zweitpublikation des Vorhabens hatten zur Folge, dass das Verfahren mehrere Jahre dauerte und erst im Oktober 2006 abgeschlossen wurde.

Im vergangenen Juni hat der Gemeinderat den für die Realisierung erforderlichen Kredit von 300'000 Franken bewilligt, so dass das Projekt nun umgesetzt werden kann.

 

Dreieckiger Platz mit Sitzbänken

Das zentrale Element des neuen Stauffacherplatzes wird eine dreieckige Fläche mit Mergelbelag bilden. Sie wird gegenüber der Stauffacherstrasse mit einem durchgehenden Trottoir abgeschlossen. So kann eine wichtige Fusswegverbindung aufgewertet werden. Um die auf dem Platz stehende Platane werden Sitzbänke angeordnet, die zum Verweilen einladen sollen. Die Einfahrt aus der Stauffacherstrasse in die Scheibenstrasse wird neu über eine Trottoirüberfahrt erfolgen. Mit dieser Neugestaltung wird baulich ein klares Eingangstor in die Tempo-30-Zone geschaffen und eine Reduktion der Fahrgeschwindigkeit erreicht.

Gegen die jeweils einspurige Zu- bzw. Wegfahrt in die bzw. aus der Scheibenstrasse wird die Mergelfläche mit Pfosten abgesperrt. Diese werden so angeordnet, dass für den Warenumschlag der Geschäfte genügend Fläche ausserhalb der Fahrbahn bereitgestellt werden kann. Damit diese Fläche nicht als Parkplatz missbraucht wird, soll sie als Güterumschlagplatz signalisiert werden.

Die Gestaltung des Stauffacherplatzes lehnt sich an die im Breitenrainquartier bereits realisierten beiden Mergelplätze Bellevueplatz und Beundenfeldplatz an. Mit den Bauarbeiten wird am kommenden Montag begonnen; sie dauern voraussichtlich bis gegen Weihnachten. Im Frühjahr 2008 müssen noch Belagsarbeiten ausgeführt werden.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile