Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. April 2008 | Gemeinderat, Direktionen

Der Dalai Lama besucht im Oktober die Stadt Bern

Der Dalai Lama wird am 13. Oktober 2008 auf Einladung des Gemeinderates die Stadt Bern besuchen. Vorgesehen ist, eine öffentliche Veranstaltung mit dem geistlichen Oberhaupt des Buddhismus zu organisieren.

Anfang dieses Jahres beschloss der Gemeinderat, den Dalai Lama in seiner Eigenschaft als geistliches Oberhaupt des Tibets sowie als Friedensnobelpreisträger und Wissenschafter offiziell nach Bern einzuladen. Mitte Februar und damit noch vor Ausbruch der Unruhen in der tibetischen Hauptstadt Lhasa teilte der Dalai Lama mit, dass er der Einladung des Gemeinderates gerne Folge leiste. Die Annahme der Einladung bekräftigte der Dalai Lama erneut im März, nachdem es wegen des Tibet-Konflikts zu internationalen Protesten gekommen war. Vorgesehen ist nun, dass er am Montag, 13. Oktober 2008, vom Gemeinderat in der Stadt Bern empfangen wird.

 

Aufruf zum Dialog

In Zusammenhang mit den Unruhen in Lhasa drückt der Gemeinderat seine Solidarität mit dem Tibet aus, das für den Erhalt seiner Kultur kämpft. Die Stadtregierung ersucht die chinesischen Behörden, die Menschenrechte und die Meinungsfreiheit zu respektieren, und unterstützt den Dalai Lama in seinem Bestreben, den Konflikt gewaltfrei und im Dialog zu lösen.

 

Feier im Münster

Für das Besuchsprogramm am 13. Oktober 2008 in Bern werden zurzeit verschiedene Möglichkeiten geprüft. Im Vordergrund steht eine interreligiöse Feier im Münster unter der Beteiligung des Hauses der Religionen und von Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Religionen. Dabei soll die Bevölkerung die Möglichkeit erhalten, dem Dalai Lama in einem angemessenen Rahmen zu begegnen.

 

Die Förderung eines besseren Verständnisses zwischen den Weltreligionen betrachtet der Dalai Lama als eine seiner Lebensaufgaben. Das ist ein Anliegen, das auch dem Gemeinderat wichtig ist. Er freut sich darauf, mit dem Dalai Lama einen Friedensnobelpreisträger und Mann des Dialogs in der Stadt Bern begrüssen zu dürfen.

 

Grosse Tibeter-Gemeinde

Rund 3500 tibetische Flüchtlinge haben seit Anfang der 60er Jahre Aufnahme und eine zweiten Heimat in der Schweiz gefunden. Damit beherbergt unser Land die grösste Gemeinschaft von Exil-Tibetern in Europa. Der Dalai Lama hat bereits rund zwei Dutzend Male seine Landsleute in der Schweiz besucht.

 

 

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile