Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. April 2008 | Gemeinderat, Direktionen

Paradisli: Stadt leitet Sicherungsmassnahmen ein

Das Polizeiinspektorat der Stadt Bern wird morgen Dienstag die Ausweisung des Vereins Paradisli aus der städtischen Liegenschaft an der Laubeggstrasse 36 vollziehen. Um eine vorzeitige Wiederbesetzung durch andere Gruppierungen zu verhindern, wird die Liegenschaft bereits heute Nachmittag durch einen Zaun und eine Bewachungsfirma gesichert.

Morgen Dienstag wird das Polizeiinspektorat der Stadt Bern die Exmission des Vereins Paradisli aus dem städtischen Gebäude an der Laubeggstrasse 36 vollziehen. Die Exponenten des Vereins haben gegenüber den Medien und gegenüber Vertretenden der Stadt mehrmals beteuert, auf Gewaltanwendung zu verzichten, das Gebäude freiwillig zu räumen und die Schlüssel am Dienstag, 22. April 2008, den zuständigen Behörden zu übergeben. Die nötigen Zügelarbeiten wurden in die Wege geleitet. Die Stadt ist daher zuversichtlich, dass der Verein Paradisli sein Wort hält.

 

Die städtische Liegenschaftsverwaltung hat jedoch Kenntnis davon, dass der Verein Paradisli die Liegenschaft bereits heute Montag verlässt. Es besteht daher ein begründeter Verdacht, dass die Liegenschaft vor der ordentlichen Schlüsselübergabe durch eine andere Gruppierung besetzt werden könnte. Um dies zu verhindern wird das Gebäude bereits heute Nachmittag umzäunt und durch eine private Firma überwacht.

 

 

Direktion für Finanzen, Personal und Informatik

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile