Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. Juni 2008 | Gemeinderat, Direktionen

Unbewilligte Antifa-Kundgebung: Sicherheit konnte gewährleistet werden

Der Direktor für Sicherheit, Umwelt und Energie, Stephan Hügli, ist zufrieden mit dem Verlauf des gestrigen Polizeieinsatzes. Trotz unbewilligter Antifa-Kundgebung ist es gelungen, jede Störung des Bahnhofsfestes zu verhindern und die Sicherheit in der Stadt zu gewährleisten.

Der Gemeinderat hatte in Zusammenhang mit der unbewilligten Antifa-Kundgebung die Kantonspolizei beauftragt, eine Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit im Rahmen der Verhältnismässigkeit zu verhindern. Hauptaufgabe dabei war, das Bahnhofsfest vor Störungen zu schützen.

Dieses Ziel konnte erreicht werden. Das Fest wurde nicht tangiert. Der Kantonspolizei ist es gelungen, einen Einsatz mit Augenmass zu führen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des unbewilligten Umzugs begingen laut Polizeiangaben keine Sachbeschädigungen.

Der Direktor für Sicherheit, Umwelt und Energie dankt im Namen des Gemeinderates den Polizistinnen und Polizisten für ihren Einsatz.

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile