Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Juli 2008 | Gemeinderat, Direktionen

Neuer Tarif für Direktanlieferung von Abfällen

Der Gemeinderat hat auf Antrag von Energie Wasser Bern (ewb) beschlossen, den Tarif für die Direktanlieferung von Abfällen in der Kehr-richtverbrennungsanlage per 1. Juli anzupassen. Er vollzieht damit eine vom Grossen Rat beschlossene Änderung des Abfallgesetzes.

Gemäss dem Antrag des Verwaltungsrats von Energie Wasser Bern (ewb) wird der  Preis für direkt angelieferten Kehricht in der Kehrichtverbrennungsanlage um neun, resp. zehn Franken pro Tonne gesenkt. Für Fahrzeuge mit Rückwärtskippvorrichtung werden neu 173 statt 182 Franken pro Tonne, für Fahrzeuge ohne Rückwärtskippvorrichtung 215 statt 225 Franken verlangt. Die Direktzuführung in die Verbrennung kostet neu 290 statt 300 Franken pro Tonne, bei Entladung in den Kehrichtbunker 245 statt 255 Franken pro Tonne. Die Änderung des Kehrichttarifs tritt per 1. Juli 2008 in Kraft.

 

Im neuen Kehrichttarif ist eine Abfallabgabe von 15 Franken pro Tonne in den Abfallfonds des Kantons Bern enthalten. Im April hat der Grosse Rat einer Änderung des Abfallgesetzes zugestimmt, in der auch eine Reduktion der Abgabe um zehn auf fünf Franken pro Tonne vorgesehen ist.

 

Die Tarifreduktion entlastet die städtische Abfallentsorgung um jährlich rund 300’000 Franken. Der Betrag wird zum Abbau desaufgelaufenen Defizits der Abfallrechnung in der Höhe von rund 9,7 Millionen Franken verwendet.

 

 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile