Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. August 2008 | Gemeinderat, Direktionen

Baubeginn für Fussweg im Bottigenmoos

Im Westen der Stadt Bern wird ein weiteres Projekt für den Langsamverkehr in Angriff genommen: Am kommenden Montag beginnen die Bauarbeiten für den Fussweg durch das Bottigenmoos, der auch dem Veloverkehr offen stehen wird.

Zu den Infrastrukturprojekten für das neue Stadtquartier Brünnen, das am 13. September 2008 mit einem grossen Fest eingeweiht wird, gehören auch flankierende Verkehrsmassnahmen ausserhalb des eigentlichen Planungsgebiets. Eine dieser flankierenden Massnahmen ist der Fussweg im Bottigenmoos, der ab kommender Woche entlang dem Moosweg zwischen der Bottigenstrasse und der Rehhagstrasse gebaut wird. Mit dem Fussweg, der mit einem Grünstreifen von der Strasse abgetrennt wird, kann der Schulweg zum Statthalter-Schulhaus sicherer gemacht werden. Zugleich wird die Erschliessung der Familiengärten Bottigenmoos verbessert, zumal auch der Veloverkehr auf dem neuen Weg zugelassen ist.

 

Mit dem Baubeginn war noch zugewartet worden, bis das neue Abwasser-Pumpwerk Bottigenmoos gegenüber dem Familiengartenareal fertig gebaut war. Nun ist das Pumpwerk in Betrieb, und der 550 Meter lange und zwei Meter breite Fussweg kann gebaut werden. Die Bauarbeiten, welche voraussichtlich bis Ende Jahr dauern werden, beginnen am kommenden Montag, 1. September 2008; diese Woche wird bereits die Baustelle eingerichtet.

 

Temporäres Lastwagenverbot

Während der Bauarbeiten gilt auf dem Moosweg temporär ein Fahrverbot für Lastwagen, damit es nicht zu Komplikationen mit dem Baustellenverkehr und den Bauarbeiten kommt. Nach deren Beendigung wird das temporäre Verbot wieder aufgehoben. Gegen das von den Stadtbehörden verfügte permanente Lastwagenverbot auf dem Moosweg ist ein Beschwerdeverfahren hängig.

Ebenfalls im Raum Bottigen wird zurzeit auch der Fuss- und Radweg Bümpliz–Oberbottigen gebaut. Dies ist ein eigenständiges Projekt, das nicht zu den flankierenden Massnahmen der Brünnen-Planung gehört. Die beiden Projekte für den Langsamverkehr finden aber in der bereits dafür vorbereiteten Kreuzung Moosweg / Bottigenstrasse ihren geographischen Verbindungspunkt.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile