Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. September 2008 | Gemeinderat, Direktionen

Erstes Rating der Stadt Bern: Solide Finanzlage

Die Stadt Bern hat sich erstmals einem Rating unterziehen lassen. Der dabei erzielte Ratingcode Aa2 belegt die insgesamt solide Haushaltslage der Stadt und verhilft zu etwas besseren Konditionen bei der zukünftigen Aufnahme von Fremdkapital.

In einem umfangreichen Prozess ist die Stadt Bern erstmals durch die Ratingagentur Moody’s Deutschland GmbH bewertet worden. Aufgrund der insgesamt soliden finanziellen Lage der Stadt, ausgeprägten Merkmalen der Good Governance, den Stärken des rechtlichen Rahmens und der umsichtigen Haushaltsführung erreicht die Stadt ein Aa2 – den drittbesten erzielbaren Ratingcode.

 

Wie die meisten übrigen Schweizerischen Städte und Gemeinden muss auch die Stadt Bern zur Finanzierung von Infrastrukturvorhaben Kredite auf dem Kapitalmarkt aufnehmen. So belaufen sich die heutigen Verbindlichkeiten der Stadt und ihrer Anstalten, die eigentliche Fremdverschuldung, auf 1,7 Milliarden Franken. Diese Verbindlichkeiten haben jährliche Kapitalkosten in der Höhe von rund 52 Millionen Franken zur Folge.

 

Die Bonität einer öffentlichen Körperschaft hat einen wesentlichen Einfluss auf die letztlich zu bezahlenden Kapitalzinsen. Ein Aa2 Rating steht für eine hohe Bonität und sehr geringes Ausfallrisiko. Die Stadt Bern erhofft sich daher noch bessere Konditionen bei der zukünftigen Aufnahme von Fremdkapital.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentReferat B. Hayoz 11.09.2008 21.1 KB

Direktion für Finanzen, Personal und Informatik

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile