Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. Oktober 2008 | Gemeinderat, Direktionen

Kurzmitteilungen des Gemeinderats

Ferner hat der Gemeinderat

  • den Leistungsvertrag betreffend öffentlichem Eislauf mit der Bern Arena Stadion AG für das Übergangs-Langjahr 1. April 2008 bis 31. August 2009 sowie die daran anschliessende vierjährige Vertragsdauer genehmigt und das Geschäft zur Kreditbewilligung an den Stadtrat überwiesen. Gleichzeitig soll der Stadtrat über die (finanzneutrale) Übertragung der Aktien der Bern Arena Stadion AG im Stadteigentum vom Finanz- ins Verwaltungsvermögen befinden. Während des Übergangs-Langjahrs ist infolge Bauarbeiten an der PostFinance-Arena kein öffentlicher Eislauf auf dem Ausseneisfeld möglich, die Abgeltung der Stadt wird entsprechend reduziert.

 

  • einen Kredit in der Höhe von 135 000 Franken für die Sicherung der steilen Aarehänge bewilligt. Die Massnahmen erfolgen in den vier Waldabschnitten Lorrainebad-Engehalde, Lorrainbrücke-Bahnviadukt, Bahnviadukt-Engehaldenstrasse sowie unterhalb des Casinos. Damit soll verhindert werden, dass Bäume Hang abwärts stürzen und mit ihren Wurzeltellern grosse Wunden in die steilen Hänge reissen. Die problematischen Bäume werden nun, zum Teil mit Helikopter, entfernt und die Hangwälder mit Laubwäldern gesichert, da diese die steilen Hänge nachhaltig stabilisieren und selber keine Gefährdung auslösen. Die Sicherungsmassnahmen werden im Dezember 2008 umgesetzt und dauern pro Abschnitt mehrere Tage.

 

  • für den Rückbau der Kastenanlage im alten Teil des Friedhofs Bümpliz einen Kredit von 100 000 Franken gesprochen. Die bis im Jahr 2006 zur Pflanzenproduktion genutzte Kastenanlage steht heute leer, da die Stadtgärtnerei ihre Pflanzen seither konzentriert in der Elfenau produziert. Zur Vorbeugung gegen Vandalismus soll die Anlage abgebrochen und der freie Platz bis auf weiteres als Kiesplatz für betriebliche Zwecke genutzt werden. Die Arbeiten werden im Herbst/Winter 2008 ausgeführt.

 

  • Der Gemeinderat hat entschieden, per 1. Januar 2009 das Rebgut der Burgergemeinde Bern auf der St. Petersinsel im Bielersee in Pacht zu übernehmen. Für das städtische Rebgut in La Neuveville ist dies eine willkommene Gelegenheit, den Betrieb zu optimieren und das Angebot zu erweitern. Die mit der Burgergemeinde Bern getroffene Vereinbarung umfasst neben der Pacht des Landes auch den Kauf der Reben, der Maschinen und der Gerätschaften. Zu diesem Zweck beantragt der Gemeinderat dem Stadtrat einen Kredit von 335 790 Franken.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile