Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. November 2008 | Gemeinderat, Direktionen

Reto Nause neu in den Gemeinderat gewählt

Reto Nause (CVP) ist neu in den Gemeinderat der Stadt Bern gewählt worden. Die bisherigen Gemeinderatsmitglieder Alexander Tschäppät (SP), Barbara Hayoz (FDP), Edith Olibet (SP) und Regula Rytz (GB) wurden für weitere vier Jahre bestätigt. Abgewählt wurde Stephan Hügli (die Mitte).

Die Liste von RotGrünMitte (RGM) erhielt insgesamt 99 117 Parteistimmen und eroberte damit drei Sitze im Gemeinderat. Die Liste der „Bürgerlichen Mitte“ (FDP/SVP/CVP) kam auf 58 431 Parteistimmen und kann damit zwei Sitze in der fünfköpfigen Stadtberner Exekutive besetzen. Die Liste „die Mitte“ des bisherigen Direktors für Sicherheit, Umwelt und Energie, Stephan Hügli, erzielte 9881 Parteistimmen. Das reicht nicht aus für einen Sitz im Gemeinderat. Gleiches gilt für die Liste Jimy Hofer. Diese kam auf 8624 Parteistimmen.

Nebst den Bisherigen Alexander Tschäppät, Barbara Hayoz, Edith Olibet und Regula Rytz wurde als neues Mitglied Reto Nause (CVP) gewählt.

Die Stimmbeteiligung für die Gemeinderatswahlen lag bei 43,7 Prozent.

Die Stimmenzahl der einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten nach Listen:

  • RGM-Liste:
    Alexander Tschäppät: 23 640
    Edith Olibet: 20 787
    Regula Rytz: 24 154
  • Liste Bürgerliche Mitte:
    Barbara Hayoz: 20 427
    Reto Nause: 13 915

Das ausführliche Wahlprotokoll ist zu finden unter http://www.bern.ch/leben_in_bern/stadt/wahlen/wahlen_2008/resultate zu finden.

Stadtkanzlei

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile