Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Juni 2009 | Gemeinderat, Direktionen

Monbijoubrücke: Strassenbauarbeiten beim Brückenkopf West

Ab 22. Juni 2009 wird der Strassenbereich beim Brückenkopf West der Monbijoubrücke, zwischen dem Brückenende und der Einfahrt in die Unterführung Eigerstrasse, saniert. Weil die Arbeiten einen trockenen Unter-grund erfordern, wird bereits nächste Woche über der Fahrbahn ein Notdach errichtet. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August 2009.

Damit die Dauerhaftigkeit und Gebrauchstauglichkeit der Monbijoubrücke beim westlichen Brückenkopf längerfristig gewährleistet werden kann, müssen die über 40-jähri-gen Brückenabdichtungen und -beläge zwischen dem Brückenende und der Einfahrt in die Unterführung Eigerstrasse erneuert werden. Ausserdem wird die provisorisch erstellte Mittelinsel beim Fussgängerübergang definitiv als Verkehrsinsel ausgeführt und die Einfahrt Bürenstrasse als Trottoirüberfahrt ausgebildet.

Die Instandsetzung des Betons sowie die Abdichtungs- und Belagsarbeiten sind sehr wetterabhängig und können nur bei trockenem Untergrund ausgeführt werden. Aus diesem Grund wird bereits nächste Woche, vor Beginn der eigentlichen Bauarbeiten, ein Notdach für den Fall schlechten Wetters über der Fahrbahn aufgestellt.

 

Zuerst die Nord-, dann die Südseite

Ab Montag, 22. Juni 2009, soll mit den Bauarbeiten auf der nördlichen Fahrbahnseite (stadteinwärts) begonnen werden. Der heute in beiden Fahrtrichtungen zweispurig geführte Verkehr wird um je eine Spur reduziert und auf die Fahrbahnseite Süd (stadtauswärts) verlegt. Dies wird in den Spitzenzeiten zu Verkehrsengpässen führen. Es wird deshalb empfohlen, die Route über die Monbijoubrücke wenn möglich zu vermeiden und zu umfahren. Grundsätzlich bleiben aber alle Verkehrsbeziehungen gewährleistet. Die Bushaltestellen der Line 28 werden weiterhin bedient, die beiden Haltestellen werden aber etwas Richtung Kirchenfeld verschoben.

Ungefähr Mitte Juli wechseln die Bauarbeiten auf die (stadtauswärts führende) Südseite. Der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen wird je einspurig auf die nördliche Strassenseite verlegt.

Zu Beginn der jeweiligen Bauetappen, wenn die bestehenden Beläge entfernt werden, ist jeweils mit grösseren Lärmemissionen zu rechnen. Nach Abschluss der Arbeiten im Fahrbahnbereich wird das Notdach entfernt. Ab Mitte August wird schliesslich noch die Trottoirüberfahrt bei der Einfahrt Bürenstrasse erstellt. Zu diesem Zweck muss die Ein- resp. Ausfahrt Bürenstrasse–Eigerstrasse zeitweilig gesperrt werden.

Die Hauptarbeiten werden ca. Ende August 2009 abgeschlossen sein.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile