Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. August 2009 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten des Gemeinderats

Der Gemeinderat

  • legt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern der Stadt Bern - wie bereits im Rahmen der stadträtlichen Beratung angekündigt ­- am 27. September 2009 die Initiative "Für einen autofreien Bahnhofplatz" zur Abstimmung vor. Das mit 7060 Unterschriften eingereichte Volksbegehren verlangt, dass der Bahnhofplatz künftig nur noch für den öffentlichen Verkehr, den Fuss- und Veloverkehr, für Taxis und Notfallfahrzeuge sowie für die lokale Anlieferung offen bleibt und der motorisierte Durchgangsverkehrs auf eine andere Route verlagert wird. Die Verkehrsentlastung auf dem Bahnhofplatz soll gemäss Initiativtext ohne den Bau neuer Tunnel und ohne Mehrverkehr in den Wohnquartieren realisiert werden. Der Gemeinderat und eine Mehrheit des Stadtrates befürworten die Initiative.

  • hat zuhanden des Stadtrats eine Vorlage zur Erhöhung des Kredits für die Parkanlage Brünnen um 134'000 Franken verabschiedet. Rund um den ehemaligen Landsitz Brünnengut entsteht eine neue Parkanlage mit einer Infrastruktur, die dem Sport, der Freizeit und der Erholung dient (Fussballfelder mit Trainingsplatz für Schul-, Vereins- und Freizeitnutzung, Primelgarten und Obstwiese zur Bewirtschaftung durch die Bewohnerschaft, Spielplatz, Eventbereich für Fussballfest, der Zirkus Wunderplunder,  Pflanzgarten für Quartierbewohnende). Damit übernimmt die Anlage eine wichtige Funktion für das neue Brünnenquartier mit seinen 12’000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Weil das Angebot von Beginn an breit genutzt werden soll, will der Gemeinderat im Rahmen der beantragten Kreditaufstockung mit der Stiftung für Bümpliz/Bethlehem/Bottigen/Riedbach zusammenarbeiten und mit ihr ein Internetportal aufbauen, die Koordination zwischen den beteiligten Nutzerinnen und Nutzern sichern und Regelungen für die selbstbewirtschafteten Parkelemente treffen.
    Die Unterstützung ist bis Ende 2013 befristet. Für die Realisierung der Parkanlage bewilligte der Stadtrat vor einem Jahr 3,135 Millionen Franken.
    (Siehe Download)
  •  

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentVortrag des Gemeinderats an den Stadtrat 20.08.2009 30.2 KB

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile