Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. August 2009 | Gemeinderat, Direktionen

„Subers Bärn - zäme geits!": Mit Strassentheater gegen Littering

Achtlos weggeworfene Abfälle beeinträchtigen das Stadtbild und führen zu hohen Reinigungskosten. Ein Strassentheater konfrontiert Passantinnen und Passanten in der Berner Innenstadt mit der Thematik. Die Auftritte der Gruppe „ Konfliktüre“ stehen im Zusammenhang mit der Aktion „Subers Bärn – zäme geits!“ und sollen mithelfen, die Bevölkerung für einen korrekten Umgang mit Abfällen zu motivieren. Die Auftritte finden bei trockener Witterung an einzelnen Tagen im August und September statt.

Seit Frühling 2008 appelliert die Stadt Bern mit Präventions- und Sensibilisierungsmassnahmen an die Selbstverantwortung der Bürgerinnen und Bürger, Strassen, Plätze und Grünanlagen sowie Tram und Bus sauber und attraktiv zu halten. Gleichzeitig hat die Stadt ihre Reinigungsleistungen ausgebaut und setzt zusammen mit der Kantonspolizei vermehrt auf repressive Massnahmen.

Theatergruppe sensibilisiert für korrekte Abfallentsorgung

Im August und September werden die Aktivitäten von „Subers Bärn – zäme geits!“ mit einem interaktiven Strassentheater ergänzt: Die Theatergruppe „Konfliktüre“ konfrontiert Passantinnen und Passanten in der Berner Innenstadt auf spielerische Weise mit der Littering-Thematik. Davon erhoffen sich die Verantwortlichen, die Bevölkerung für eine korrekte Entsorgung von Abfällen zu sensibilisieren. „Werden weiterhin Unmengen von Abfällen sorglos auf den Boden geworfen, drohen unsere Reinigungsleistungen zunehmend zu verpuffen“, meint Stefan Schwarz, Generalsekretär der Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün. Dies sei weder im Interesse der Steuerzahler noch der Attraktivität der Stadt Bern förderlich.

Das Theater wird – trockene Witterung vorausgesetzt - an vier Tagen im August und September jeweils mehrmals täglich aufgeführt.

Aktion „Subers Bärn – zäme geits!“

Der im Frühling 2008 lancierte Aktionsplan «Subers Bärn – zäme geits!» will der zunehmenden Abfallproblematik begegnen und die Attraktivität der Stadt Bern erhalten. Neben gezielten Zusatzreinigungen und repressiven Massnahmen übernimmt insbesondere die Prävention eine wichtige Funktion: Der verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen und Littering soll gestärkt werden. Zur Prävention gehören beispielsweise gezielte Plakataktionen, die Verleihung der Preises „Goldener Besen“ oder der Abfallunterricht an den Schulen.

Informationen im Netz:

www.bern.ch/subersbaern

www.konfliktuere.ch

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile